Protokoll Vereins- und Elternversammlung 23.08.2016

Begrüßung (76 Teilnehmer), Eröffnung, Vorstellung

clip_image002

Versammlung in zwei Teilen:

1) Verein: Entwicklung und Zukunft mit anschließender Diskussion

2) Organisatorische Dinge Verein im Jahr 2016/17

          clip_image004    

Teil des Vorstandes und Trainer: Tilo, Kathrin, Anke, Gerhard und Klaus

1)Zum Verein:

– Gegründet Sep 2008 mit 27 Kindern und 3 Trainern auf 2 Bahnen

– Kosten damals 13,50€/ Bahnstunde und Beitrag 120€ pro Kind und Jahr

– Seit 2010 Freitagszeiten dazu – seitdem Probleme mit Herrn Leihe (Chef KUE)

– Seit 2012 Mittwochsbahn dazu und seitdem keine Zeiten hinzu, nur Bahnen in bestehenden Zeiten (ohne ÖBB!!!)

– Seit Sep 2014 16€/ Bahnstunde, sowie 32€ für Reha und kleines Becken

– April 2016: 335 Mitglieder, mit Reha 415 betreute Personen, 219 Kinder (65,4%), 8 junge Erwachsene (2,4%), 108 Erwachsene (davon 23,6% „arbeitsfähiges Alter“ und 8,7% Rentner)

– Bahnkosten bis Dez 2016 ca. 14.000€

– Erste Vereinsjahre ÜL-Pauschale von 120/240€ pro Jahr

– Später auf 5€ pro Stunde wegen steigendem Zeitaufwand

– Ab 01.01.2015 Mindestlohnpflicht von 8,50€

– Vorstandsbeschluß ab 1.9.2016 10€ – zum Vgl.: Argeschreiben an alle nordsächsischen Vereine  in welchem der Staat für unvermittelbare Langzeitarbeitslose Gesamtkosten in Hohe von 1300€ brutto für 30 Wochenstunden für zwei Jahre übernehmen würde…)

– Bahnkosten bis Dez. 2016 wie gehabt, danach höher und angekündigt: weniger Bahnen

Dies ist für mich weiterhin nicht begreifbar!

Vgl. Öffentlicher Badebetrieb (ÖBB) und Bahnkosten SSV Freitag!!! (Anlage 1)

d.h. schon bei jetzigen Preisen ist ÖBB besser gestellt als Verein – mit „Förderung“ – zu deutsch: Verein sollte einfach in den ÖBB gehen und diese “Nichtförderung” nutzen

-Nachfragen nach Preisen anderer Vereine in anderen Städten, darauf folgen Beispiele – meist wesentlich preiswerter

Tilo versteht auch Probleme der Stadt mit dem Verein nicht!

Beispiele:

Problem: – zu viele Erwachsene im Verein

-Verein ist optimaler Querschnitt durch Bevölkerung mit 2/3 Kinderanteil! (jung, alt, gesund, krank, behindert…)

– Problem: viele Nichteilenburger!

– eig. Besser für Stadt und Stadtkasse, wenn Verein viele Leute auch aus Umgebung dazu bringt, in SH zu gehen – Stadt: wollen nur Eilenburger fördern – trauen sich aber nicht, dies im ÖBB selbst umzusetzen!!!

-Problem: Volksschwimmhalle und keine Vereinsschwimmhalle

– Verein ist doch Volksquerschnitt und nur 11 Std. pro Woche nicht mal auf allen Bahnen in SH + einige Reha-Bahnen, wenn kein ÖBB ist. Wenn Fr wieder ÖBB sein soll, sinken Einnahmen SH (Bsp.-rechnung Vgl. Anlage 1) und wenn dort nur Kurse eingesetzt werden, um mehr Geld einzunehmen, ist das erst recht keine Volksschwimmhalle

– Problem: Verein bezahlt seine ÜL!

Schon Entwicklung erklärt – geht eig. nur Verein etwas an, d.h. hat unser Verein ein Problem damit? (Tilo z.B. arbeitet locker 40 Wochenstunden für Verein und bekommt für etwas mehr als die Hälfte davon offiziell Lohn. Ohne dieses Geld müßte er im Werbestudio voll arbeiten, wo der Chef schon immer danach fragt… dann muß aber jemand anderes ohne Geld all die Arbeit erledigen)

Vergleichbar große Vereine in Sachsen (3-400 Mitglieder) haben um die 10 Angestellte bzw. bezahlte ÜL/ Trainer

Abstimmung ob Verein nur Ehrenamt oder Bezahlung genehmigt – einstimmig genehmigt!

Wir haben Verein nicht gegründet, um Stadt zu ärgern oder mit Stadt zu streiten!!!

Ganz im Gegenteil – eig. ist Nordsachsens größter Sportverein Magnet für EB ganz im Sinne der Werbung: Lieblingsstadt Eilenburg – das Beste an Leipzig (und Leipzig hat mehrere Schwimmhallen und Schwimmvereine!)

-Grundsätzliche Frage an die Stadt: Will sie eine SH und will sie einen Schwimmverein?

Frage an die Anwesenden, ob EB so wie die Stadt sich z.Z. u.a. zu uns zeigt, für uns wirklich Lieblingsstadt ist oder sein kann? (Stadtwerbung: Lieblingsstadt Eilenburg  – entschiedene, sehr verneinende Antworten!!!

Kurze Erläuterung der möglichen Kosten im ersten Halbjahr 2017 bei verschiedenen Preisgestaltungen seitens der Stadt (Anlage 2):

Alle Bahnen zu 32€ würden knapp 27.000€ fürs Halbjahr bedeuten usw. (jetzige Preise 15.876€)

Freigabe zur Diskussion oder Wortmeldungen, wenn gewünscht…

Ziel für uns: Fortbestand Verein, d. h. bezahlbare und gerechte Bahnen

Diskussionsbeitrag MG:

Schade, dass der OBM keine Zeit für seine Bürger hat

Keiner interessiert sich mehr richtig für Kinder

Auch „Auswärtige“ kaufen und Tanken in Eilenburg, während die Kinder im Verein schwimmen

Persönliche Empfehlung zum Schwimmen durch Eilenburger Orthopädin Frau Colditz

Diskussionsbeitrag AU

Verein gibt Chancen für körperlich Beeinträchtigte, die sich kein Fitnessstudio leisten können, große Dankbarkeit v.S. der Sportlerin

Findet im Verein soziale Kontakte und professionelle Anleitung sowie Integration im Sport

Diskussionsbeitrag US

Kommt aus Jesewitz einmal wöchentlich zusammen mit Sohn

Ist enttäuscht über den „Nichtförderungswillen “ durch die Stadt

findet hier personen- und altersbezogenen Breitensport, kein Leistungssportgedanke, kommen jedesmal sehr gern, haben Spaß

OBM zieht „die Problem-Themen an den Haaren“ herbei

Diskussionsbeitrag CS

Eilenburg hat als „Große Kreisstadt“ Aufgaben zu erfüllen, Hinweis auf neuen Slogan“ Lieblingsstadt Eilenburg-Das Beste an Leipzig“

Kultur/Sport also auch Schwimmen à dafür bekommt der OBM Geld vom Steuerzahler!!!

Verein bietet Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und körperlich/geistig Beeinträchtigten die Möglichkeit, sich sicher sportlich zu betätigen

Diskussionsbeitrag WG

Sieht das Problem beim Geld für den OBM

Vorschlag einer Punkte- Liste, die dann dem OBM vorgelegt wird, bei Nichtbeachtung durch die Stadt Nutzung der Medien z.B. TV

Diskussionsbeitrag MH

Schwimmen hat Tradition in Eilenburg, schwamm zu DDR –Zeiten bereits in der Eilenburger SH

SH wird und kann sich nicht selber tragen

Vorschlag eines neutralen Vermittlers zwischen Stadt und Schwimmverein

Politiker sind manchmal schwierigL

Diskussionsbeitrag MF

Es geht ums Geld, natürlich! Vielleicht muss man über andere Leute an die Probleme rangehen und neue Ideen präsentieren

Der Vorschlag eines Moderators ist gut

Es lohnt zu kämpfen, denn der SSV bildet Nähe und ist für ihn Inbegriff von Nächstenliebe

Diskussionsbeitrag GB

Info an LVZ: Bahngebühren 32€/h

Frage: wie will die Stadt Einnahmen generieren, wenn die Vereinspräsenz reduziert wird?

Wer sponsert hier wen? Beispiel: Reha durch die Stadt auf 3 Bahnen/ Verein muss mit 32€ Rehasport- Bahn bezahlen

Diskussionsbeitrag JF

Kommt mit Sohn (4) wöchentlich aus Krostitz, könnte auch SH in Leipzig nutzen, Entscheidung für Eilenburg wegen familiär geführtem Verein mit viel Gespür für Kinder

„Die SSV- Kuh soll immer weiter gemolken werden“

Lässt jeden Freitag Geld in Eilenburg beim Einkauf und beim Tanken

Diskussionsbeitrag KN

Bisher hat sich keiner der Stadtoberen das Vereinstraining /Vereinsarbeit angesehen, warum kein Interesse?

Diskussionsbeitrag ST

Ist seit 2010 gemeinsam mit 2 Kindern im Verein, Kinder lieben das Training sowie die gemeinsamen Ferienfahrten, sie nutzt Rehasportangebot

Verein wird mit Herzblut geführt, bedankt sich herzlich

Es tut ihr leid, dass der Vorstand persönlich angegriffen wurde, für sie völlig unverständlich

Diskussionsbeitrag BW

Große Leistungen der Vereinsleitung, Verein seit 8 Jahren mit mittlerweile 400 Mitgliedern zu führen

Es wurde viel erreicht

Sieht die Probleme mit der Stadt als Politikum, Sport hat in EB keinen Stellenwert

Stellt klar, dass der Verein gewollt und gebraucht wird

Wie arbeiten Traditionsvereine im Westen? Würde Sponsoring der Betriebe der Vereinsmitglieder nützen?

Will die Stadt die SH überhaupt erhalten?

Diskussionsbeitrag SS

Bericht über Schulabschlussfeier und Auftritt/Aussagen des OBMàlobt u.a. die Nutzung und Auslastung der SH!!!

Immer mehr Kinder können nicht oder nicht richtig schwimmen!

SSV treiben Sport, beugen gesundheitliche Problemen vor und sitzen nicht allein im Haus

Mitglieder dürfen sich den Verein nicht kaputt machen lassen!

Ist langjähriges Mitglied, betreut die Behinderten- u. Erwachsenenbahn, alle 4 Kinder sind ebenfalls Mitglieder im Verein, sie will keinen teuren Eliteverein!

Diskussionsbeitrag KM

Betriebssponsoring problematisch, klappt selten und ist nur kurzfristig

Betriebe fördern eher Leistungssport als Breitensport

Aggressive Reaktion auf seinen sachlichen Brief an OBM im Frühjahr nicht nachvollziehbar und nicht bürgernah (tel. Antwort durch Sekretärin)

Diskussionsbeitrag TN

Wann hat OBM Zeit für die Belange des Vereins, wann folgt er oder ein Vertreter den Einladungen des Vereins (letzte Einladung zum Vereinsfest an den Morellensee wurde ebenfalls abgelehnt!)

Diskussionsbeitrag ML

Vorschlag, in der Bürgersprechstunde zu einer Aussage des OBM zu kommen

Diskussionsbeitrag ST

Gibt es die gleichen Diskussionen mit der Wasserwacht? Wie sind deren Bedingungen? Aussage Vorstand: Keine Aussagen dazu möglich

Diskussionsbeitrag JW

Was wird aus den Behinderten der AWG Eilenburg? Sind seit Beginn des Vereins 2008 Mitglied und wollen weiterhin betreut trainieren! Dies geht nur hier!

FAZIT aus den Diskussionen:

Verein soll nicht sterben!

Warten Bescheid zu den Finanzen und Bahnbelegungen ab Januar 2017 ab!

Nach Bescheid erfolgt nochmalige Einladung zur Eltern/ Vereinsversammlung zur Klärung der neuen Vereinsbeiträge

Klare Aussage: Verein soll weiter für alle bezahlbar bleiben! Kein Eliteverein!

Einladung erfolgt auch an LVZ und OBM

.

2.Teil

Tilo:

8 Reha-Gruppen bleiben weiter so estehen, auch wenn der Verein keine Schwimmbahnen mehr hat oder bezahlen kann

 

 

Training bis Dezember in den Gruppen wie bisher

Wenn möglich bitte nicht ständig „switchen“ zwischen den Gruppen – macht es für Trainer sehr schwer

.

Termine SSV Eilenburg e.V. 2016/17

Vereinswettkämpfe:

 

30.09.2016

Herbstpokal

16.12.2016

Volksbank-Weihnachts-Pokal

31.03.2017

Frühlingswettkampf

Wettkämpfe:

 

12./13.11.2016

19.11.2016

72.Seniorenschwimmen Stadt Leipzig

21.-27.04.2017

World Masters Games in Neuseeland

Mai 17

73.Seniorenschwimmen der Stadt Leipzig

1.-6.08.2017

Masters-Weltmeisterschaft in Ungarn

Feiern:

24.09.2016

Feier Klaus Müller

18.06.2017

Vereinsjahresabschlußfest am Morellensee

Ferienfahrten:

 

3.-9.10.2016

Trainingslager Plauen

13.-17.02.2017

Ferienfreizeit des KSB Nordsachsen

25.06.-08.07.2017

Bildungscamp SSV Eilenburg

Sep.-Nov. 2016

Rettungsschwimmerkurs Silber

Beitragszettel für August bis Dezember 2016 werden ausgeteilt und kurz erläutert (Tabelle und Gebührensatzung = Anlage 3)

.

Kathrin erläutert die nächsten Ferienlager – Listen zum Eintragen liegen aus:

Plauen 275€ für 1 Woche mit zweimal Wassertraining am Tag (ist dann voll)

KSB Winterlager geht voraussichtlich für eine Woche nach Naumburg – Ausrichter ist der KSB Nordsachsen -Kathrin und Tilo sind ehrenamtliche Betreuer, deshalb 10-15 Plätze für unseren Verein – Kosten voraus. 250€

Bildungscamp wie immer in den ersten zwei Sommerferienwochen – wieder Fahrradtour – wahrscheinlich 3 große Stationen: Wittenberg (500 Jahre Thesen!) – Klöden und Torgau und von den Stationen jeweils Ausflüge – nur 5 Betreuer (Kathrin, Tilo, Falk, Adrian und Hartmut) und bis zu 35 Kinder und Jugendliche – Mindestalter sollte 8 Jahre sein

.

Anlage 1

Kostenvergleich ÖBB und Vereinsbahnkosten

Sportler aus dem Verein beim Training am 12.08.2016

Behinderte

Erwachsene

Erwachsene

Erw. Auszubild.

Zeit

Kinder

Erwachsene

1h

>1h

und Studenten

16 -17 Uhr

44

4

3

17-18 Uhr

35

2

18-19 Uhr

23

11

19-20 Uhr

9

4

20-21 Uhr

1

Summe

102

4

17

9

4

Vereinsbahnkosten

Zeit

Bahn 50%

16,00 €

Bahn 100%

32,00 €

16 -17 Uhr

3

48,00 €

1

32,00 €

17-18 Uhr

5

80,00 €

– €

18-19 Uhr

5

80,00 €

– €

19-20 Uhr

4

64,00 €

– €

20-21 Uhr

3

48,00 €

– €

Summe

320,00 €

32,00 €

352,00 €

ÖBB normaler Eintritt

2,50 €

4,00 €

4,00 €

4,00 €

2,50 €

Summe

255,00 €

16,00 €

68,00 €

36,00 €

10,00 €

385,00 €

ÖBB Eintritt mit 10-er Karten

2,25 €

3,60 €

3,60 €

3,60 €

2,25 €

Summe

229,50 €

14,40 €

61,20 €

32,40 €

9,00 €

346,50 €

Anmerkung: in diesem konkreten Beispiel vom 12.08.2016 hatte der Verein nicht alle Bahnen und nur eine Stunde lang das kleine Becken – im ÖBB hätten wir die ganze Zeit alles nutzen dürfen und müßten auch keine Aufsicht mit silbernem Rettungsschwimmer stellen!

Wenn wir alle Bahnen mieten würden, müßten wir mit jetztigen Preisen schon 560€ zahlen!!!!

Ohne die angebliche 50%-Förderung wäre der Betrag sogar 960€!!!

.

Anlage 2

1.Halbjahr 2017   

zur Zeit

Bahnen

Variante 1

Variante 2

Variante 3

Variante 4

Reha 100%

6,5

32,00 €

32,00 €

32,00 €

32,00 €

Kinder 50%

17

32,00 €

16,00 €

24,00 €

24,00 €

Kinder 100%

1

32,00 €

32,00 €

32,00 €

32,00 €

Erwachsene 50%

15,25

32,00 €

32,00 €

24,00 €

32,00 €

Wochenkosten

 

1.272,00 €

1.000,00 €

1.014,00 €

1.136,00 €

           

1.Halbjahr 2017

26.712,00 €

21.000,00 €

21.294,00 €

23.856,00 €

zu den jetzigen Preisen kostet uns das erste Halbjahr 2017 15.876€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

.

Anlage 3 – Gebührensatzung

Beitragsordnung Schwimmsportverein Eilenburg e.V.

zweites Halbjahr 2016

1) Der Halbjahresbeitrag des Schwimmsportvereins Eilenburg e.V. wird vom Vorstand für dieses

Geschäftshalbjahr im September neu festgelegt.

2) Für das Geschäftsjahr vom 1.September 2016 bis zum 31.Dezember 2016 wird festgelegt:

a) Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und Schüler zahlen 80€

b) Erwachsene zahlen 100€

c) Mitglieder der AWG treffen Einzelvereinbarungen mit dem Ziel

der Zahlung von 5€ pro Mitgliedsmonat.

d) Für Mitglieder aus einer Familie sind folgende Ermäßigungen vorgesehen:

Nach dem ersten zahlenden Vollmitglied kann das zweite Mitglied 10€ und das

dritte Mitglied 20€ pro Halbjahr weniger zahlen. Der Mindestbeitrag beträgt 50€.

Erwachsene sind immer zuerst zu zählen.

Beispieltabelle für Beitragsermittlung

Erwachsener

Erwachsener

Kind

Kind

Kind

Kind

Summe

100,00 €

100,00 €

100,00 €

90,00 €

190,00 €

100,00 €

70,00 €

170,00 €

100,00 €

70,00 €

60,00 €

230,00 €

100,00 €

70,00 €

60,00 €

50,00 €

280,00 €

100,00 €

70,00 €

60,00 €

50,00 €

50,00 €

330,00 €

100,00 €

90,00 €

60,00 €

250,00 €

100,00 €

90,00 €

60,00 €

50,00 €

300,00 €

100,00 €

90,00 €

60,00 €

50,00 €

50,00 €

350,00 €

100,00 €

90,00 €

60,00 €

50,00 €

50,00 €

50,00 €

400,00 €

80,00 €

80,00 €

80,00 €

70,00 €

150,00 €

80,00 €

70,00 €

60,00 €

210,00 €

80,00 €

70,00 €

60,00 €

50,00 €

260,00 €

e) Für beim LSB anerkannte Übungsleiter gelten folgende Regelungen: Zu zahlen ist

der Mindestbeitrag in Höhe von 50€ oder mit mindestens zwei

Vorstandsmitgliedern wird eine Sonderreglung vereinbart.

f) Jedes Mitglied, welches mehr als eine Wochenstunde die Vereinsschwimmzeiten

nutzt, zahlt einen um 20€ pro Halbjahr erhöhten Beitrag. Die Nutzung ist abhängig

von der Erlaubnis der zuständigen Übungsleiter und Trainer, da Einmalnutzer aus

Gründen der Fairness Vorrang vor einer Mehrfachnutzung genießen.

3) Die Beitragszahlungen sollen bis zum 30.September des Geschäftshalbjahres erfolgen.

4) Die Zahlweise ist einmalig (gebührenpflichtige Einzahlungen). Alle im laufenden Jahr neu

eingetretenen Mitglieder zahlen bei Eintritt bis Dezember den vollen Halbjahresbeitrag.

Ausnahmen von der jährlichen Zahlweise müssen von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern

genehmigt werden.

5) Beitragserstattungen sind nicht vorgesehen und bedürfen einer Ausnahmereglung durch den

Vorstand.

6) Mitgliedsbeiträge sind nicht als Spenden anrechenbar.

7) Die Bankverbindung für Beiträge der Schwimmer lautet:

IBAN: DE54860955540001125311 bei der Volksbank Delitzsch BIC:GENODEF1DZ1.

8) Die Bankverbindung für die Beiträge der Triathleten lautet:

IBAN: DE40860555921070027150 bei der Sparkasse Leipzig BIC: WELADE8LXXX .

9) Bei den Triathleten kommen zu dem Jahresbeitrag noch die jeweiligen an den

Triathlonverband zu entrichtenden Gebühren hinzu. Diese werden den tatsächlichen Gebühren

jährlich angepasst.

10) Spenden für den Verein sind bar zu zahlen oder auf folgendes Konto zu

überweisen IBAN: DE54860955540001125311 bei der Volksbank Delitzsch

BIC: GENODEF1DZ1.

Tilo Niedermanner

Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.