Internetbericht Bildungscamp Freitag 19.07.

Aufmerksame Leser unserer Berichte sollten bei den folgenden Bildern bitte keinen Schreck bekommen: ja, wir kümmern uns um unsere Kinder, wir hegen und pflegen sie, doch manchmal, meist in der Nacht, tun sie dann doch, was sie wollen, leider. Hier Jo und Lukas- die meinten, sie müssten mal die alte Couch testen…

           clip_image002                    clip_image004

Das Aufwecken übernehme eigentlich ich mit einem flotten Lied auf den Lippen oder einem Pfiff zum Frühsport. Meine Vertretung heute: Mike und sein Trupp, bewaffnet mit einer eigens gekauften Wasserspritzpistole.

clip_image006                    clip_image008auf geht’s, Mike!

Nach dem Frühstück radeln wir heute nach Beilrode. clip_image010

clip_image012Wir sind Gäste von Carsten Wollny, Glasbläser und Mittelalterfan, der uns zu sich nach Hause eingeladen hat. Eine Sehenswürdigkeit von Beilrode ist ein alter Sowjetpanzer, vor dem die Kids posierten.

                                           clip_image014

            Im Garten der Familie erwartete uns eine festlich gedeckte Tafel

clip_image016        clip_image018und der Burgherr selbst begrüßte uns herzlich.

clip_image020               clip_image022

Um so richtig ins Mittelalter einzutauchen, dürfen wir uns umziehen. clip_image024 clip_image026 clip_image028   clip_image030   clip_image032   clip_image034

Stolz sind wir nun Burgfräulein oder -herr, Dorfmädchen, Knappe oder Schwertträger.

 clip_image036

 clip_image038Aus Patrick wird Königin Patriziaclip_image040.

Wir testen unsere Kräfte am „Hau den Lukas“…

     clip_image042           clip_image044

Beim Steinweitwurf…clip_image046     clip_image048 sowie beim Bogen-

und clip_image050 Armbrustschießen clip_image052

clip_image054beim Mäuselabyrinth und beim Glücksrad. clip_image056

Unsere drei Grazien: Mikela, Adriana und Lukasina clip_image058

clip_image060Moritz clip_image062und die kleinen Damen Lea und Sophie und Anna

 clip_image064und Anna.

Großer Andrang herrschte beim Glasblasen, ein jeder beteiligte sich aktiv an seinem Prunkstück.

 clip_image066

Kai clip_image068                        Mathis clip_image070

Auch alte Spiele wurden getestet…

clip_image072                  clip_image074

clip_image076 und alte Freunde ge”date”t.

clip_image078      clip_image080      clip_image082

clip_image084        clip_image086        clip_image088

clip_image090Impressionen vom Bogenschießen, jeder durfte mal ran- auch

      Robin Hood.

clip_image092       clip_image094       clip_image096

Unser Mittagsmal Kartoffelsuppe mit Würstchenclip_image098     clip_image100

 clip_image102           clip_image104

An zwei langen Tafeln mit getöpfertem Geschirr clip_image106     clip_image108

 clip_image110 aßen wir mit selbstgeschnitzten Löffeln. Dabei unterhielt uns Stella,

die Tochter des Hauses mit mittelalterlichen Gesängen. clip_image112

              Im Anschluss an das üppige Mal probten wir das Schwerterhalten.

clip_image114 clip_image116Wer gewinnt? clip_image118

                                                                                                                 Die holde Maid Patrizia?

Manche Kinder haben manchmal wohl “ein Ei auf dem Kopf?!”…clip_image120

da wird natürlich zurückgeschlagen…clip_image122

clip_image124                       clip_image126

und vor allem wir Betreuer zeigen mit eiserner Faust, wo es langgeht.

clip_image128und einer hat immer gut lachen, der römische Feldherr Cedric.

clip_image130             clip_image132             clip_image134

Ich bin völlig entzückt über die Glasarbeiten der Kids, hier zeigt Tom sein Meisterstück.

clip_image136                  clip_image138

clip_image140Jana erholt sich… (auf einem afrikanischem Gebährstuhl)

… während die Kinder nach dem Mahl in alte Handwerkskunst eintauchen.

clip_image142 clip_image144Es werden Armbänder aus Leder &

Holzkugeln gebastelt. Weiter geht es mit Glasblasen, Mäuse streicheln

clip_image146          clip_image148          clip_image150

und kämpfen… clip_image152 Zum Glück gab´s keine Verletzten…

Nach kurzen 8 Kilometern Heimfahrt steht Grillmaster Mike am Feuer und läutet somit den letzten Abend für 21 Kinder ein.

clip_image154        clip_image156       clip_image158

Die Obstbowle brachte uns Karina Nofz noch schnell vorbei: vielen Dank fürs Schnippeln, sie war wie immer sehr lecker!!!

Ein letztes Volleyballturnier, einen letzten Blick auf unsere Vereinsseite und auf den letzten Tagesbericht-ha ha – Computerspiele sind in…

clip_image160                   clip_image162

clip_image164und schon warten alle auf die letzte Ansprache

clip_image166sowie auf die Auswertung der Zimmerordnung: letzter Platz, das Schlampenzimmer der Großen!!!

clip_image168Wie erwartet, gab es Klopapierrollen für alle.

clip_image170Auch ziemlich weit hinten: Cedric und Tom(Platz 8)

clip_image172 clip_image174sowie das Zimmer mit Paul und Patrick (Platz 7)

clip_image176Paul hat tapfer eine Woche allein um die Zimmerordnung gekämpft und kam auf Platz 6. Ebenso verbesserungswürdig ist die Zimmerordnung von Michi, Pauline und Nora, die Platz 5 erreichten.

clip_image178              clip_image180

Besser sah das schon bei den Kleinen aus, die Holzmedaille geht an clip_image182 Anna, Anna und Vanessa

Leni, Sophie und Robin clip_image184erreichen Platz 3.

Auf dem 2. Platz mit immerhin 56 Punkten kamen gleich 3 Zimmer, deren Bewohner Luca und Colin, Mathis und Elias sowie Michel und Moritz heißen.

clip_image186       clip_image188       clip_image190

Der erste Platz und somit beste Aufräumer in diesem Jahr sind

Arthur und Kai, Sophie, Selina und Lea und Madeleine und Tim, der aber massiv vom Ordnungswahn seiner Schwester profitierte…

clip_image192   clip_image194HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Sieger, Danke fürs SAUBERHALTEN!!!

und an alle: DANKE FÜRS MITMACHEN, ZUHÖREN, GESUNDBLEIBEN UND SPORTELN. Wir freuen uns, dass wir die gemeinsame Zeit mit Euch verbringen durften. Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme im nächsten Jahr.

ES GRÜSSEN JANA, MIKE, TILO und KATHRIN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.