Internetbericht Bildungscamp Donnerstag 18.07.

Wieder ist eine kurze Nacht vorbei und ein neues Abenteuer wartet auf

clip_image002unsere Kinder: Frau Lasarcik von der Verbraucherzentrale hat uns einen Sinnesparcour aufgebaut und wir sind nach dem Frühstück bereit, diesen zu testen.

clip_image004           clip_image006Zunächst teilen wir die Kinder in zwei Gruppen, um alle Sinne in Ruhe testen zu können. Dann geht es los.

clip_image008                    clip_image010

clip_image012                      clip_image014

clip_image016Die gestellten Aufgaben sind gar nicht so einfach.

clip_image018In der Auswertung staunen alle nicht schlecht.

Nach zwei Stunden sind die „Kleinen“ erlöst und gehen raus spielen.

clip_image020       clip_image022Die „Grossen“ sind ebenso fasziniert von diversen Gerüchen, Geschmacks- und Gehörproben. Das Erfühlen war wohl besonders einfach.clip_image024       clip_image026        clip_image028

clip_image030Madeleine bedankt sich nach fast 2 Stunden Erlebnisferien aufs Herzlichste.

Am Nachmittag wartet das Torgauer Ehrendenkmal auf uns Grünlinge.

                                  clip_image032

clip_image033                         clip_image035

Hier passt wohl auch das riesengroße Dankeschön an unseren Sponsor, die VOLKSBANK Delitzsch/Eilenburg, die auch in diesem Jahr für das einheitliche Auftreten unserer Mannschaft sorgte. DANKE!!!!

Ein weiteres Danke verteile ich an das Werbestudio von Andre` Schulze, der uns wie jedes Jahr ganz eifrig die Logos und die Namen auf die T-Shirts druckte. Andre´, vielen Dank!!! Auf dem Weg nach Mehderitzsch lächelte Tilo noch neben Annika clip_image037

 clip_image039        clip_image041die Rückfahrt gestaltete sich dann schon schwieriger für die Kleine, da sie kaum Raderfahrungen mitbrachte. Liebe Eltern, bitte Fahrradfahren üben!!!!

clip_image043Die Jugend verhielt sich vorbildhaft und unterstützte immens die Kleineren. So kamen alle ganz sicher bei Rudels zum Mittagessen an. Einfach toll, wenn man mit Profis arbeiten kann.

Das Essen schmeckte uns nach 12 Kilometern bei 28 Grad super, sodass

das anschließende clip_image045                clip_image047

clip_image049Baden im Naturteich das reine Vergnügen wurde. Das Sonnencremebad war natürlich vorher ein Muss. Im Anschluss einige Impressionen vom Baden:

clip_image051          clip_image053          clip_image055

clip_image057               clip_image059

clip_image061 Wir genießen den Schattenplatz plus Kaffee: Annett, ich und Jana, während unsere Jungs ihre Volleyballstärken gegen die Dorfmannschaft testete.

                                                clip_image063

                          clip_image065           clip_image067

                                                         clip_image069

Nach erfolgreicher Rückkehr kehren wir beim Döner in Torgau ein und genießen die Zwiebeln, die Knoblauchsoße oder was sonst noch in so einen Döner reingehört.

clip_image071                       clip_image073

Damit hat der Abend aber immer noch kein Ende: ab 19 Uhr wartet die Kegelbahn auf uns und über zwei Stunden kämpfen wir gegeneinander um jeden Punkt auf der Bahn.

clip_image075 Die Einweisung erfolgt durch Diana, die in unserer Eilenburger Schwimmhalle arbeitet. Zunächst bilden wir 4 Mannschaften, die Mannschaftsführer sind

              Jonas                 Adrian                      Nick               und          Vincent

clip_image077       clip_image079       clip_image081       clip_image083

clip_image085          clip_image087        clip_image089

clip_image091       clip_image093        clip_image095

clip_image097      clip_image099         clip_image101

clip_image103        clip_image105        clip_image107

clip_image109Der Abend auf der Kegelbahn war so toll, dass wir die Bahn in der zweiten Woche nochmals für einen schönen sportlichen Abend nutzen werden: In diesem Sinne: schlaft schön und träumt von allen NEUNEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.