Freitagstraining 29.11.2013

Zirkeltraining bei den Kleinsten, damit ich meine Stimme schonen kann.

clip_image002Beginnend mit dem Rutschen, geht es weiter mit Tauchen.

            clip_image004                             clip_image006

Tapfer schwimmen, tauchen und springen die Kinder und kommen so wieder ein Stück dem „Seepferdchen“ näher. Vielen Dank an die begleitenden Eltern für ihr Verständnis, dass ich heute das Wasser meide…

    clip_image007                            clip_image009

Unsere Enten üben weiter fleißig für den Weihnachts-Pokal: Brust-, Rücken- und

   clip_image011                          clip_image013

                Kraulschwimmen auch mit Sprints standen auf dem Programm.

      clip_image015 Einige versuchten sogar Delphin zu schwimmen!

                     Es folgte noch ein entspannter Teil mit Koordinationsübungen:

clip_image017                                                          clip_image019

Keith, eigentlich sollten wir hier auf dem Brett sitzen und dann stehen, wie bei Frederike

       clip_image021                       clip_image023

Kleine schwimmende Engel mit einem Brett als Unterstützung unter dem Rücken

       clip_image025                    clip_image027

Brett unter den Bauch, Füße voran und los geht’s – gar nicht so einfach!

    clip_image029                clip_image031

.

Auch in der 2. halben Stunde bleibe ich lieber am Beckenrand und ich hatte den Eindruck, dass die Kids heute einen großen Sprung gemacht haben: Frieda schwimmt die ersten Meter allein, Lotta und Lena üben toll das Reinspringen vom Beckenrand.

clip_image033       clip_image035      clip_image037

Anton aber überrascht mich am meisten. Das 1.Mal taucht er ab, macht alles mit und lächelt dabei sogar. Ich glaube, heute ist ein Knoten geplatzt, was mich natürlich sehr freut. Bitte weiter so!!!!

         clip_image039                 clip_image041

clip_image043 

        David freut sich über seine Tasse, die wir ihm noch vom Herbstwettkampf schuldig waren.

Laura freut sich mit ihrer Freundin über die Ente. clip_image045

.

Volles Haus gegen 17 Uhr: Schildis, Lippfische und Eisbären friedlich nebeneinander…

clip_image047                           clip_image049

Maria beim Rückenschwimmen                     Kraulbeine mit 1 Arm bei den Eisbären

clip_image051                             clip_image053

und eigentlich auch bei den Lippfischen – später dann Rückenbeine, sowie Eltern mit Flossen auf Bahn 2

Meine „Schildkröten“ kämpfen sich heute durchs Kraulschwimmen. Wir lernen die richtige Atemtechnik.

clip_image055                   clip_image057

                                        clip_image059

clip_image061 Rücken mit Armen und Beinen auf Bahn 4 und

clip_image063Kraulsprints kurze Zeit später, gefolgt von den

clip_image065 Koordinationsübungen, wie Seepferdchen

clip_image067                           clip_image069

          toter Mann                      oder                 Rücken mit zwei Brettern

clip_image071Oliver mit der Schildkröte und Hermine mit dem Lippfisch – herzlichen Glückwunsch!

.

Ab 18 Uhr nutzen die erwachsenen Frösche die beiden Bahnen neben den jungen Pinguinen.

         clip_image073                         clip_image075

                     clip_image077Tilo übernimmt heute die Ansagen des Programms,

wofür ich sehr dankbar bin. clip_image079

In Vorbereitung auf unseren Jahresabschlusswettkampf, den VOLKSBANK-Weihnachtspokal,

sprinten die Kids heute sehr viel… clip_image081   clip_image083

                                                    …hier auch mal nur in Kraul- oder Delphinbeinen

             clip_image085                     clip_image087

                                      Wie immer geben sie sich große Mühe!

               clip_image089                    clip_image091

clip_image093Tilo erklärt die nächsten Übungen –

Sprints mit Wettkampfstart clip_image095

        clip_image097                     clip_image099

                  Sogleich setzen die Sportler die Hinweise in die Praxis um….

clip_image101Auch die Großen sind ganz bei der Sache – vielleicht traut sich der Eine oder Andere ja, beim Wettkampf mitzumachen?

          clip_image103                            clip_image105

Nach so viel kraftraubenden Sprints gibt es zum Schluss noch ein bisschen „Wellness“ auf dem Brett: Koordination einmal anders!

        clip_image107                          clip_image109

              Immer wieder lustig: Partnerschwimmen- vor allem falsch herum…

          clip_image111           clip_image113          clip_image115

Die Entscheidung, wer unsere Gruppentiere mit nach Hause nehmen kann, fällt immer wieder schwer: heute sind es Tom und Susanne – herzlichen Glückwunsch!

Ein riesengroßes Dankeschön an Gerhard, der die Kinder zwei Stunden lang betreut und dann bei den Fröschen mittrainiert und auch dort für gute Laune sorgt!

19 Uhr kommen die Männer und Frauen, die gern mal unter Druck geraten,

Hape und Karsten zählen dazu. clip_image117

Toll finde ich, dass die Jugend zusammen mit den Oldies trainiert und dabei alle ihr Bestes geben.

clip_image119 Auf diesm Bild kann man die „action“ förmlich spüren.

                        clip_image121             clip_image123

Rückensprint zwischen Frank und Vince,           sowie         Kai           und          Robert.

Kraulen mit hohem Ellenbogen, hier bei Frank. clip_image125 Und wenn man nach

harten 2 Kilometern noch so nett lächeln kann, ist doch alles gut. clip_image127

Danke fürs Kommen und Mitmachen-bis nächste Woche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.