Freitagstraining 06.09.2013

Ein neuer Trainingstag und unsere „Walrosse“ beginnen diesen natürlich sportlich im kühlen Nass: hier Ringelrein zu fünft.clip_image002

Das Nudeln ist nach wie vor heiß beliebt.clip_image004            clip_image006

.

Am Nachmittag dürfen unsere Kleinsten das große Becken ausprobieren, denn schließlich nehmen sie im Oktober an ihrem ersten Wettkampf teil.

clip_image008 Lukas, sichtlich stolz auf die geschafften Meter

clip_image010Luise und Papa Christian

                                                    clip_image012

Im kleinen Becken geht die Wettkampfvorbereitung in die nächste Runde, wir üben den Start mit

Brett vom Beckenrand aus. Ich bin sehr zufrieden…clip_image014

 clip_image016             clip_image018

Als nächstes ist der Kopfsprung dran, den alle ziemlich mutig absolvieren…

clip_image020 Jasmin ganz hinten

clip_image022Etienneclip_image024        und Luiseclip_image026

                                                  clip_image028

Als Abwechslung zwischendurch: Eltern beklettern und die Beine als Tauchtunnel benutzen

clip_image030         clip_image032       clip_image034

Danach sind wir fit für die kommende Aufgabe: in verschieden langen Abständen bis an die Wand

schwimmen… clip_image036          clip_image038

clip_image040      clip_image042und das Ganze geht ebenso gut zurück: von der Wand bis zu den Eltern schwimmen, der Kopfsprung hilft dabei enorm

clip_image044       clip_image046      clip_image048

                               clip_image050

Wieder mal entspannend: eine Runde im Seestern, kerzengerade und mit festem Hintern…

          clip_image052          clip_image054   

clip_image056Da in der zweiten halben Stunde nur zwei Kids kamen, blieben die Kids der ersten halben Stunde einfach länger. So hatten wir noch Zeit zum Blubbern und Tauchen.

Zur gleichen Zeit im großen Becken: Flossentraining für alle Enten

        clip_image058           clip_image060

                      Langstreckenschwimmen in Kraulbeine- und

clip_image062Rückenbeine

                                                      clip_image064

Auf der AWG-Bahn probiert sich auch Benjamin auf mehreren Nudeln.

clip_image066       clip_image068       clip_image070

Delphinbeine sind gar nicht so einfach – aber auch beim Tauchen sehr hilfreich.

clip_image072             clip_image074

Springen und Spielen runden die Trainingsstunde ab.

clip_image076

Justin war letzte Woche und auch dieses Mal mit Feuereifer dabei – dafür gab es die Ente- herzlichen Glückwunsch!

Wirklich viele Kids kommen 17 Uhr zu den Eisbären, Lippfischen und Schildis:

              clip_image078            clip_image080

clip_image082         clip_image084         clip_image086

Gerhard bei den Eisbären und Adrian bei den Lippfischen zeigen mit vollem Körpereinsatz, dass die Körperstreckung und –spannung enorm wichtig sind.

     clip_image088                         clip_image090

Die Umsetzung gelingt noch nicht immer.    Mannschaftsringetauchen rundete das Programm heute bei den „Großen“ ab

Auch die Schildis dürfen ab fünf Uhr die Flossen anziehen und trainieren fleißig ihre Beinmuskulatur. Zunächst Rückenbeine…

clip_image092hier Sarah, dann Kraulbeine mit und ohne Brett

                                 clip_image094              clip_image096

clip_image098 Später versuchen wir uns in der Rückengesamttechnik. Das Ziel der heutigen Stunde ist aber ein anderes, wir üben heute auch das Kraulschwimmen:

clip_image100         clip_image102        clip_image104

Adrian zeigt einmal das Kraulschwimmen und dann gilt es selbst ist das Kind…

              clip_image106            clip_image108

clip_image110Geschafft, aber happy geht’s in die Spielzeit, auch hier helfen die Flossen, zum Beispiel beim Tauchen.

                                                                     clip_image112

Die Kids der Woche: Neuling Oskar mit Schildkröte, Annabella und Isabella teilen sich den Lippfisch und Mathis kämpfte heute um den Eisbären: Herzlichen Glückwunsch!!!

.

Für die Haie galt es ebenfalls die Flossen anzuziehen…

             clip_image114                           clip_image116

… und auf Bahn 4 lange Beine zu schwimmen. Die Frösche tummelten sich ebenfalls sehr zahlreich auf den Nachbarbahnen.

clip_image118                            clip_image120

Auf Bahn 5 standen auch noch Technikübungen von Kathrin an.

clip_image122               clip_image124

Eine große Hilfe war heute die Assistentin Nora.

clip_image126      clip_image128      clip_image130

Die schönsten Schnappschüsse bei den Haien ergab das Delphinbeinschwimmen.

clip_image131              clip_image133

Die Abschlußübung der Frösche war das Paarschwimmen, wobei der Vordermann nur die Arme und

clip_image134                                   clip_image136

der Hintermann nur die Beine benutzen kann. Die Mädels zeigen den Jungs das Rückenschwimmen.

                                                       clip_image138

              clip_image140                 clip_image142

Heute zum ersten Mal dabei und gleich prima mitgeschwommen, dafür gab es jeweils die Gruppentiere für Familie Daus – herzlichen Glückwunsch!

Die letzten beiden Stunden gehören der Jugend und den Männern, die sich noch jugendlich fühlen. Heute neu dabei: Alex, dem wir eine Stunde intensiver Kraultechnik verdanken.

      clip_image144

clip_image146Isi kann schon gut kraulen, ebenso Frank und Frank, die die ruhige

Technik-clip_image148 stunde dem „Stress“ auf den Nebenbahnen vorziehen.

                                                                   clip_image150

Die Männer rund um Coach Tilo: Sven, Karsten, Martin, Hape und Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.