Freitagstraining 05.10.2018

Und schon sind die nächsten Ferien da – unser letztes Training, dann sind zwei Wochen frei!

clip_image002 clip_image004

Die zeitigen kleinen Becken-Schwimmer proben kurz im großen und tauchen danach im kleinen Becken durch die Ringe.

clip_image006 clip_image007

                                                  Wer das geschafft hat, hangelt sich am Rand ums Becken herum…

clip_image009 clip_image011

Mutig springen die Kleinen ins Tiefe und schwimmen durch den Ring. Dazu muß das Gesicht ins Wasser.

                                  clip_image013

Die AWG hat sich vollständig für unseren nächsten Wettkampf eingetragen.

clip_image014 clip_image015

Deshalb übt Steffi mit allen die Starts, Wenden und die Strecken selbst:

clip_image016 50m Brust Benny und Silvio

Unsere beiden Gruppen im großen Becken gingen direkt nach dem Einschwimmen

clip_image018 clip_image020

Ebenfalls zur Vorbereitung auf den Wettkampf über – 25m Brust auf Bahn 5.

clip_image021 clip_image023

Da die Größeren 50m schwimmen müssen, gehört das Üben der Wenden dazu.

clip_image025 clip_image026

          Der Start natürlich ebenfalls

clip_image028 clip_image030

                     Beim Rückenschwimmen tun sich einige Kiddis noch recht schwer…

clip_image032 clip_image033

               Kraul auf Bahn 5                                                          Rücken auf Bahn 4

clip_image035 clip_image037

Dann gab es eine halbe Stunde Spielezeit und die AWG machte nun einen auf Seepferdchen…

clip_image039 clip_image041

Im kleinen Becken wurde an der Brustschwimmtechnik im Einzelunterricht gearbeitet.

clip_image043 clip_image044

        Zum heutigen Abschluß der ersten halben Stunde wurde noch der Bodenblubber und

clip_image045 clip_image046

                                     natürlich der Wasserfall getestet.

                           clip_image048

                     Pünktlich halb Fünf begann die zweite Gruppe im kleinen Becken.

clip_image050 clip_image052

Der Mutsprung ist wichtig fürs Selbstbewußtsein und der Kopf kommt dabei ins Wasser.

clip_image002[4] clip_image004[4]

                                          Dies gilt natürlich auch für den Wasserfall

clip_image005 clip_image006[4]

                                                                                             und den Bodenblubber.

clip_image008 clip_image010

Ab 17 Uhr drängelten sich die Kinder wieder zur Wettkampfvorbereitung (2.11.!)

clip_image012

Je nach Altersklasse sind die Schwimmarten verschieden und somit auch der Start.

clip_image014[4] clip_image016[4]

Nur Klaus übte auf Bahn 2 nicht direkt für den Wettkampf – mit der Nudel ging es an die Technikarbeit.

clip_image018[4] clip_image020[4]

Gerhard wird beim Wettkampf unser Starter sein – so konnte seine Bahn beim „Original“ üben.

clip_image022

                     An den Startsprüngen werden wir weiter arbeiten müssen…

clip_image024

                                                Mutig sind aber alle Kinder!

clip_image026[4] clip_image028[4]

                                                    Der Rückenstart aus dem Wasser heraus gelingt viel besser.

clip_image030[4] clip_image032[4]

Alle Kinder sollen sich überlegen, welche Strecken sie wirklich beim Wettkampf schwimmen wollen – heute haben wir alle getestet.

clip_image034 clip_image035[4] clip_image037[4]

                     Dann blieb noch eine halbe Stunde zum Springen und Spielen.

clip_image039[4]

            Ab 18 Uhr startet auf meinen Bahnen 1 und 2 eine neue Kindergruppe:

clip_image041[4] clip_image043[4]

heute mit viel Abwechslung beim Einschwimmen – Springen zwischen die Bahnen, unter der Leine durchtauchen und auch darüber hinwegflutschen…

clip_image044[4] clip_image046[4]

Unterdessen absolvierten die letzten Großen ihre Rettungsschwimmerprüfungen auf Bahn 5.

clip_image047 clip_image048[4]

                          Da probten wir doch auch gleich mal das Transportschwimmen…

clip_image049 clip_image050[4]

Später wurde knüppelhart trainiert auf Bahn 5 – mit unserer Trainingsuhr:

clip_image051 clip_image052[4]

Vorgegebene Startzeiten und ständig schnellere Schwimmzeiten – gar nicht so einfach.

clip_image054 clip_image056

Kathrin beim Erklären auf Bahn 5 und Klaus mit den anderen Jugendlichen auf Bahn 4.

clip_image058 Maria beim Rückenschwimmen.

Weiterhin Wettkampfvorbereitung auf meinen Bahnen:

clip_image059 clip_image061

Neben den Starts übten wir zuerst die Schwimmtechnik, die Wasserlage und das Gleiten –

clip_image063 clip_image064

                                           hier mit Brustbeinen ohne Brett.

clip_image065 clip_image066

Beim Rückenschwimmen beginnen wir mit den Beinen und der Wasserlage, ehe wir die Arme dazu nehmen. Zuletzt wurde in der jeweiligen Schwimmart noch gesprintet.

                                  clip_image068

Dann konnten auch unsere letzten Kinder vor den Ferien noch lange spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.