Freitagstraining 01.12.2017

Heute haben wir fürs Training richtig dekoriert, das MDR-Fernsehen hatte sich angesagt.

clip_image002  clip_image003

Das Training der Seesterne und Freitagshaie war ein Land-Wasser-Wechseltraining, so wie an der Tafel angeschrieben.

clip_image004  clip_image006

         Kräftigungsübungen wechselten sich mit verschiedenen Schwimmaufgaben ab.

clip_image007  clip_image009

                             Liegestütz                                                     „Der Flieger“

clip_image011  clip_image013

                  Bauchlageaufrichten                          Rückenlageaufrichten oder Sit ups

clip_image015  clip_image017

Den Seestern erhielten die Zwillinge Franz und Johann, der Hai ging an Niklas – herzlichen Glückwunsch!

Großer Prüfungstag für unsere Kleinen im Becken…wir wollen sehen, was wir bislang zusammen geschafft haben:

clip_image019  clip_image021

                                                            Tauchen

                                    clip_image023

clip_image025  clip_image026

                                                                            Springen

clip_image028 natürlich schwimmen

clip_image030  clip_image031

                                    und Luft anhalten auf der Treppe

clip_image033 durch den Ring tauchen

clip_image034  clip_image036

                                  Und das Ganze dann nochmal in der zweiten Gruppe!

clip_image038  clip_image039

                                                       Jannik und Ben

clip_image041  clip_image042

                             Nora und Hannah Luise bei ihren ersten Metern ohne Hilfsmittel

clip_image044  clip_image046

clip_image048 Carl bekommt seine „Frosch“ heute schon: herzlichen Glückwunsch- und bitte weiter so!!!

Einschwimmen ab 17 Uhr – leider war vom Fernsehen weit und breit nichts zu sehen…

clip_image002[4]

So trainierten die Schildkröten, Pinguine, Delphine und Wale das Wasser-Land-Training leider ohne Fernsehkamera…

clip_image004[4]  clip_image006[4]

clip_image007[4]  clip_image009[4]

clip_image011[4] Paula zeigt den Mädels den richtigen Liegestütz.

Unsere kleinen Eisbären klettern zwar zwischendurch auch immer an Land – haben dort aber Pause zum Erholen für die nächsten schweren Bahnen!

clip_image013[4]  clip_image015[4]

                                       Von der Bauchlage in die Rückenlage…

clip_image017[4]  clip_image019[4]

                                            Die Nudel ist hier Mittel zum Zweck!

clip_image021[4]  clip_image023[4]

Alles dient zur Kräftigung der Muskulatur, das Ausdauertraining ist für die Kleinen noch enorm anstrengend…

clip_image025[4]  clip_image027

       Jana und ich mit den Augen auf unsere Kleinen, FRIDA freut sich über ihr Plüschtier…

clip_image028[4]  clip_image029

Unsere erwachsenen Schwimmer und die jugendlichen Walroße waren wahrscheinlich ganz froh, dass das Filmteam immer noch nicht eingetroffen war. So konnten sie entspannt ihr abwechslungsreiches Trainingsprogramm durchziehen…

                          clip_image031[4]

Die Frösche entschieden sich gegen das Wasser-Land-Training und durften so mit Flossen

clip_image033[4]  clip_image035

                                 Techniktraining zuerst beim Delphinschwimmen erproben.

clip_image037  clip_image038[4]

Ohne Flossen folgte danach das Brustschwimmtechniktraining und wiederum mit den Flossen das Rückentechniktraining:

                              clip_image040

Falk hatte heute die im Ofen gebrannten Arbeiten unseres Oktobertrainingslagers in Plauen abgeholt und so konnten Paula, Emma und Kathrin die Ergebnisse stolz präsentieren:

clip_image042[4]

clip_image044[4] Denise schwimmt vorn bei den ruhigen Schwimmern.

clip_image045  clip_image046[4]

Die schnellen Schwimmer und Triathleten übten mit Flossenhilfe die Delphintechnik.

clip_image047  clip_image049

Das Brustschwimmen erfolgte natürlich ohne Flossen, wogegen beim Rückentraining die Flossen doch noch einmal zum Einsatz kamen.

clip_image050  clip_image052

In der zweiten Trainingsstunde kam dann das Ausdauertraining an die Reihe.

Tilo blieb heute als Trainer nur draußen, da er in der Nacht noch nach Bremen zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fahren wird (Einschwimmen 8Uhr!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.