Freitagstraining 01.02.2019

Nach ihrer Probebahn im großen Becken ging es für die Kleinen ins und neben das kleine Becken…

clip_image002 clip_image004

                     Dort gab es Landübungen und natürlich auch etwas zu schwimmen.

  clip_image007

                                  Zwei Runden im kleinen Becken – noch auf der Nudel.

clip_image009

Die Brustarmtechnik wird an Land erprobt und danach ins Wasser gebracht.

clip_image011 clip_image013

                                                                            Gleiches gilt für die Brustbeintechnik.

                        

                                       Noch Fragen nach der letzten Übung?

clip_image016 clip_image018

                                     Unsere nächste Gruppe ist mit Begeisterung dabei.

clip_image020 clip_image022

Auch hier üben wir die richtige Armbewegung zuerst an Land. Glückwunsch an Lino, der heute sein Seepferdchen schaffte!

clip_image024 clip_image026

Bei den Pinguinen wiederholten kurz wir die Brustschwimmübungen der letzten Wochen…

clip_image028 clip_image030

                              Brustarme                                                       Brustschwimmen

clip_image032 clip_image034

                                     Klaus übernahm auch heute noch einmal die Hippos.

clip_image036 clip_image038

                  In allen Schwimmarten ging es heute um die Verbesserung der Ausdauer.

clip_image040  clip_image042

        Bei den Pinguinen folgte das Rückenschwimmen – zuerst nur mit den Beinen.

                         clip_image044

                                      Rückenschwimmen auch bei den Hippos.

clip_image046 clip_image048

Für das Kraulschwimmen gingen die Pinguine über das Beinschwimmen auch das Atmen an. Zuerst ins Wasser „blubbern“ und danach

clip_image050 clip_image052

eigentlich nicht nach vorn einatmen, sondern den Kopf zur armfreien Seite drehen:

                        clip_image054

Die beiden Pinguine gingen heute an:

clip_image056

                     Helene       und           Laura – herzlichen Glückwunsch!

clip_image058 clip_image060

                    Bei der AWG trainierten heute nur Sylvio und Carola bei Steffi.

                                 clip_image062

Robben und Krokodile schwammen heute gemeinsam das Ausdauerprogramm von Klaus:

clip_image002[4] clip_image004[4]

In allen Schwimmarten wollen wir uns auf die 100m Wettkampfstrecken vorbereiten – ausgenommen vielleicht Delphin?!

                            clip_image006

              Die kleinen Seepferdchen hatten heute mit den Matten zu kämpfen:

clip_image008 clip_image010

Nacheinander ging es auf die Bahn, auf welcher die Eltern die Mattenhindernisse bereithielten.

clip_image012 clip_image014[4]

                             Drüberklettern                                                      Herumschwimmen

clip_image016[4] clip_image018[4]

                      Schnell hintereinander oder unter der Matte durchtauchen…

                         clip_image020[4]

                               Ein großes Dankeschön an unsere super helfenden Eltern!

clip_image022[4]  clip_image024[4]

Während die Schildis dire kt mit Rückenschwimmen begannen, übten die Wale zuerst noch einmal das Brustschwimmen.

clip_image026[4] clip_image028[4]

                               Rückenbeine auf Bahn 4 bei den Schildis.

 clip_image030[4]  clip_image032[4]

                     Brustarme bei den Walen Flossen für die Rückenbeine

 clip_image034[4] clip_image036[4]

                                                Das geht doch gleich viel besser!

clip_image038[4] clip_image040[4]

                             Rücken- und Kraulschwimmen dann auch bei den Walen.

clip_image042[4]

Gut zu sehen: Ausatmen ins Wasser!              Luftholen zu der Seite, wo der Arm hinten ist.

clip_image045   

Rückenschwimmen mit einem Arm und dann mit beiden Armen.

                          clip_image048[4]

                               Rückenschwimmen ohne Hilfe bei den Walen

clip_image050[4]

Jessica erhielt endlich ihre Medaillen vom Volksbank-Weihnachts-Pokal.

Die Gruppentiere gingen heute mit:

clip_image052[4] clip_image054[4] clip_image056[4]

            Fritz,                        Jette          und          Peter mit nach Hause – herzlichen Glückwunsch!

clip_image058[4] clip_image060[4]

Auch bei den Jugendlichen auf Bahn 4 ging es heute um Ausdauer – Bahn 5 übte Technik (hier Brust auf der Seite) und Atmung.

clip_image062[4] clip_image064

Die Schwimmausdauer stand auch für die Seesterne auf dem Programm.

clip_image066 clip_image068

     Hier 3 mal 100m Rücken; Brust; Kraul.                  Knüppelhart: 50m Delphin auf

clip_image070

                                                     Bahn 4 – super!

clip_image072 clip_image074

       Kraul ohne Atmung auf Bahn 5.                                    Rücken auf Bahn 4

clip_image076 clip_image078

             Rückwärts tauchen                           Ständiger Wechsel zwischen Rücken und Kraul

clip_image080 clip_image082

Bei den Seesternen wechselte jetzt ständig das Tempo – immer eine Bahn ruhig und eine schnell.

clip_image084 clip_image086

               Kraulschwimmen auf der Erwachsenenbahn und bei den Jugendlichen.

clip_image088 clip_image090

                      Beine zu fünft nebeneinander – die „Kleinen“ hatten sichtlich Spaß!

clip_image092 clip_image094

            Bei den großen Jugendlichen wurde die holde Weiblichkeit abgeschleppt!

                           clip_image096

clip_image098 clip_image100

Schnelle Bahnen nun auch bei den Erwachsenen und mit den Beinen bei den Seesternen!

clip_image102 clip_image104

       Eigentlich sollte die Hinbahn ruhig und die Rückbahn schnell geschwommen werden!

                      

                                               Genau so muß das aussehen!!!!

clip_image107 Der Seestern ging mit zu Antonia – herzlichen Glückwunsch!

                    Ausdauer auch weiterhin für unsere Erwachsenen und Triathleten.

clip_image109 clip_image111

Wir wollen jetzt die Grundlagen für die Wettkämpfe und das spätere schnelle Training legen.

clip_image113 clip_image115

                                Die „Jungs“ sehen doch ziemlich geschafft aus – oder?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.