Freitagstraining 20.06.2014

Unsere Kleinen begannen mit dem Begrüßungsspiel, wobei das Gesicht ins Wasser muß…

clip_image002      clip_image004

clip_image006          clip_image008

… oder ordentlich mit den Beinen gestrampelt wird.            Wir haben Spaß!

clip_image010 clip_image012 clip_image014

                     Über die Matte laufen und dann ins Wasser springen…

      Unser Neuling Emma beginnt etwas verunsichert, steigert sich aber im Laufe

clip_image016 clip_image018 clip_image020

der Stunde bis hin zum freihändigen Laufen und Springen von der Matte- prima!!

clip_image022              clip_image023

                                          Zum Schluß lag Emma sogar lang rückwärts und ruhig im Wasser.

clip_image025         clip_image027

Friedrich kommt mit Oma, Mama und Schwesterchen schon mal zum Probetraining.

clip_image029                clip_image031

          Inzwischen galt es rückwärts und vorwärts von der Matte zu springen.

clip_image032            clip_image033

Hier sollte eigentlich flach auf die Matte gesprungen und dann weitergerutscht werden…

clip_image035                clip_image037

                                       Mutsprung bis an die Matte heran

clip_image038 Für manch Einen wird die Matte dann sogar noch weggezogen, so dass man schwimmen muß!

.

Gerhard verpaßte den Enten gleich nach dem Einschwimmen Flossen und so ging

clip_image039              clip_image041

                       es zu den üblichen Technikübungen in Kraul und Rücken:

clip_image043        clip_image044

                                                           Strecklage

clip_image045         clip_image047

           Dies gelingt unserem neuen Mitglied Helen ziemlich schnell – sehr schön!

clip_image049Die Abschlußübung war dann 15 Minuten Ausdauerschwimmen und zumindest die ersten Bahnen begannen ziemlich zügig…

.

clip_image050         clip_image052

                Unsere AWG vermißte Steffi – aber es geht auch mal ohne Trainerin.

           .

In der zweiten Halbzeit im kleinen Becken folgte dem Begrüßungsspiel das Anschieben

clip_image054        clip_image056

                                       und Gleiten bis zum Beckenrand.

clip_image058       clip_image060

                           Feuer, Wasser, Land mit Gleit- und Tacheinlagen

clip_image061          clip_image063

                                                                                         Sonne

clip_image065         clip_image067

                   Der Baum

clip_image069          clip_image071

             Die Großen hatten ihr Training überstanden und konnten nun spielen.

      .

Bei den Schildis erschienen nur zwei Kids zum „Einzeltraining“ bei zwei Trainerinnen. Schnell noch die Flossen an und los ging es…

clip_image073                clip_image074

clip_image076              clip_image078

Widertand testen mit breiten Armen? Oder Flieger? Rückenbeine sieht schon anders aus…

Adrian und Gerhard ließen die Eisbären und Lippfische mit Flossen erst etwas

clip_image079      clip_image081

                                                    Schwimmtechnik üben …

clip_image082                clip_image084

                     Rückenstrecklage

clip_image085         clip_image086

                            Delphin                         Rücken … bevor die Ausdauerstrecke auf sie zukam.

clip_image088            clip_image090

Die Schildis erhielten durch Marek männliche Verstärkung und tauchten am Ende ziemlich weit.

          Wie schon nach der ersten Stunde kam es in der Spielzeit zu Flugeinlagen:

clip_image092                clip_image093

clip_image094                  clip_image095

                                                   clip_image097

clip_image099 Die Gruppentiere gingen heute an:

    Florentine    und    Patrizia – herzlichen Glückwunsch!

     .

Auch die Pinguine spürten beim Training das Nahen unseres Duathlons: viel Ausdauerschwimmen erwartet uns.

clip_image101     clip_image103

Das Ganze wird scharf beobachtet von unseren Trainerinnen direkt am Beckenrand.

Vielen Dank auch an Stephan – der trotz eigenem Schwimmverbots für seine Frösche als Trainer zur Verfügung stand:

clip_image105       clip_image107

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.