Wettkampfbericht World Masters Games Turin 4

                 4.Teil: Letzte Wettkampftage

 

Jeden Abend kommen zwischen 22 und 24 Uhr Berichte über die Wettkämpfe

clip_image002                                    clip_image004

im italienischen Fernsehen – hier über das Schwimmen. Oben zeigen sie den ältesten Schwimmer und

unten ein Interview mit einer sichtlich gerührten

                                  clip_image006 Medaillengewinnerin.

               clip_image008                     clip_image010

    Aber auch alle anderen Sportarten kommen zu Wort: Tischtennis…

                                           clip_image012 … Hockey.

   .

clip_image014 Den Freitagmorgen nutzten wir zu einem Ausflug nach Superga. Hier steht eine wunderschöne Kirche auf einem knapp 700 m

clip_image016              clip_image018

hohen Berg direkt an Turin angrenzend. So hat man einen wundervollen Blick

clip_image020 auf Turin und die dahinterliegenden Alpen.

clip_image022 An der Hinterseite des Gebäudes

                              clip_image024                    clip_image026

befindet sich eine Gedenkstätte für die 1949 mit dem Flugzeug hier abgestürzten Fußballer von Juve, darunter 18 Spieler der italienischen clip_image028 Nationalmannschaft.

                             clip_image030

Auch von der Rückseite bieten sich schöne Blicke auf die Umgebung.

   clip_image032        clip_image034        clip_image036

Die riesengroße Kirche ist auch im Inneren prunkvoll ausgestattet.

 

clip_image038   clip_image040

Vom Dach aus kann man Turin und die Alpen noch eindrucksvoller bewundern.

clip_image042   clip_image044

                                              Rechts sieht man die Flächen der Fiat-Werke.

clip_image046 Kathrin auf der Aussichtsfläche.

.

clip_image048 

Am Nachmittag hatte heute nur Kathrin Wettkämpfe vor dem großen Publikum.

                clip_image050                        clip_image052

Heute auch im Becken, die älteste Schwimmerin aus Japan HAMURO Michiko (94) – unter dem Beifall der Mitschwimmerinnen und des gesamten Publikums.

        clip_image054                               clip_image056

Kathrin im Call-Room vor den 50m Brust, mit letzten Hilfen für die lädierte Schulter.

        clip_image058                        clip_image060

Der Star gelang richtig prima und so lag sie knapp in Führung nach 20 Metern (sie schwamm auf Bahn 4 – untere gelbe Bahn).

Beim Überschlagen der Chancen hatten wir mit einem 6.Platz gerechnet und so ging Kathrin ausgiebig ausschwimmen und duschen. Vollkommen überraschend kam kurze Zeit darauf der Aufruf zur Siegerehrung, u.a. mit Kathrin Niedermanner…

Ziemlich hektisch rannte sie hoch zur Tribüne, zog sich gleich dort um und stürmte zu ihrer großen Siegerehrung.

                       clip_image062          clip_image064          clip_image066

Hier konnte sie mit der ehemaligen Doppel-Vize-Weltmeisterin von Rio 1995, Svetlana Bondarenko, posieren und sich riesig über ihre Bronzemedaille freuen.

            clip_image068          clip_image070         clip_image072

                                     Kathrins Siegerehrung

                                       clip_image074                          clip_image076

Vor Freude flossen ein par Tränchen und dann sogar noch einmal auf der Tribüne zusammen mit Ilona und Michael, der mit seinen 75 Jahren das erste Mal 100 Meter Delphin schwamm, tapfer durchhielt und clip_image078 mit der Silbermedaille belohnt wurde.

     clip_image080                     clip_image082

Großes Wuhling vor den Staffelentscheidungen und dann vier stark kämpfende deutsche Mädels – Kathrin mit Kraul in dieser Lagenstaffel als letzte Starterin.

      clip_image084        clip_image086       clip_image088

Fragend aus dem Wasser kommend – wo liegen wir und dann die Riesenfreude:

                                   clip_image090

ein knapper dritter Platz und damit eine weitere eine Medaille für Kathrin!!!

           clip_image092              clip_image094

               Bilder mit den Frauen der anderen Medaillenstaffeln und

                                   clip_image096

unsere Staffel mit ihrer Bronzemedaille – herzlichen Glückwunsch!!

.

clip_image098Am letzten Tag nahmen wir Penny aus Australien mit in die Schwimmhalle und „betreuten“ sie ein wenig. Ihr Softballteam hatte leider die Finals nicht erreicht, aber sie hatte sich auch fürs Schwimmen angemeldet.

              clip_image100            clip_image102

                                Spaß hatte sie schon im Call-Room.

             clip_image104           clip_image106

         Kathrin „besucht“ sie noch mal kurz vor dem Start- Penny auf Bahn 8.

Da sie nur ab und zu in einem kleinen Pool zu Hause im Nachbarort schwimmen kann, startete sie lieber neben dem Startblock…

       clip_image108              clip_image110

                                   … kämpfte sich aber…

     clip_image112            clip_image114

      … unter dem Beifall der inzwischen eingetroffenen Teammitglieder…

clip_image116      clip_image118          clip_image120

… weit nach vorn und schwamm mit 48,04sec eine um 4 Sekunden verbesserte neue Bestzeit.

clip_image122 Auf der Tribüne wird dann begeistert diskutiert und angesehen – so funktioniert wunderschöner Sport, auch wenn es „nur“ zu einem 12.Platz reicht.

clip_image124                      clip_image126

Kathrin auf dem Weg zu ihren 50m Freistil. Sie startete auf Bahn 3.

clip_image128       clip_image130      clip_image132

Ein recht ordentliches Rennen mit knapp über 33 sec brachte ihr Platz 8 ein.

                                                  clip_image134

Begeisterte Zuschauer: unsere Freunde aus Kanada und Australien.

clip_image136                  clip_image138

Tilo hatte die 50m auch noch vor sich und kam auf Bahn 5 (obere gelbe Bahn) gut

clip_image140        clip_image142         clip_image144

ins Rennen und obwohl die Kraft etwas nachließ, konnte er seinen Lauf mit 26,88sec ganz knapp gewinnen (insgesamt Platz 7).

Da wir beide zusammen mit anderen Deutschen in den abschließenden Freistil-Staffeln schwammen, haben wir leider keine Bilder knipsen können. So gibt es

        clip_image146                  clip_image148

nur Tilo nach dem Rennen und ein Mannschaftsbild von den Jungs, die sich einen sehr guten vierten Platz bei den 200-239-jährigen sichern konnten.

clip_image150 Ein weitere guter Freund dieser Spiele mit Tilo:

              Eliseo aus Ecuador, der hier mit seiner deutschen Freundin dabei war und mit 6 Medaillen auch sehr erfolgreich.

                clip_image152             clip_image154

Höhepunkt des letzten Wettkampfes war aber die Siegerehrung der Frauen-Freistil-Staffeln, denn die Girls holten noch einmalBronze!!!

          clip_image156         clip_image158

clip_image160 Hier wird Michaels Staffel mit Silber geehrt. Beinahe wäre Tilo in dieser internationalen Staffel gestartet, aber es fand sich noch ein „älterer“ Spanier, so dass die Staffel bei den ü240-jährigen starten konnte.

                           clip_image162

Unser glückliches und erfolgreiches Eilenburger Schwimm-Team mit den Medaillen.

clip_image164 Eine neue deutsch-kanadische Freundschaft –

Michael Liepner zwischen Kathrin und Tilo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.