Wettkampfbericht 3-Länder-Masters 9.5.2015

clip_image001 Erschöpft von der frühen Fahrt nach Gera aber noch sehr optimistisch: unser Tilo vor seinem Wettkampf.

clip_image002      clip_image003

Erster Start: 50m Rücken und ein klasse Rückenstart und danach auch noch die schnellste Zeit – aber leider einen Hauch zu früh – seine erste Disqualifikation in einem Rückenwettbewerb in der gesamten Karriere…

clip_image005   clip_image006  clip_image007

Kathrin traf erst einmal alte Bekannte, wie (l.o.) Walburga Warnke oder (M.) Carola Ruwoldt, bevor sie ebenfalls die 50m Rücken in Angriff nahm.

clip_image009 clip_image011 clip_image013

       Immer noch unter 40 Sekunden – so ganz ohne Training ist gar nicht schlecht!

clip_image015    clip_image017

Tilo (Bahn 3) wollte sich über 50m Freistil unbedingt rehabilitieren und dies gelang überzeugend:

clip_image019

clip_image021 Kathrin startete gleich danach und

clip_image023 sie kam super vom Startblock, ließ

clip_image024 clip_image026

aber, wie fast immer die Beine hängen, was den Schwung wegnimmt. Nach klasse Kampf

clip_image028 wurde sie mit 6/100-Sekunden Rückstand leider Vierte!

clip_image030      clip_image031

Tilo holte sich über die längeren Rückenstrecken und die 200m Freistil dann doch noch die erwarteten Medaillen und konnte so zufrieden zu den Siegerehrungen gehen

clip_image032 clip_image034 und von ihnen zurückkommen!

clip_image036   clip_image038

Lockere Vorbereitung auf Kathrins letzten Start, die 50m Brust.

clip_image040   clip_image042

Der schnellste und weiteste Sprung brachte die Führung und ein kämpferisches Schwimmen

reichte zum zweiten Platz clip_image044

clip_image045 und damit zum Gewinn der Silbermedaille!!

clip_image047 clip_image048 Natürlich trafen wir auch bei den Männern „alte Bekannte“, wie die Seriensieger Daniel Franitza aus Chemnitz oder Frank Martin aus Zwickau.

clip_image050 Rechts neben Tilo noch ein „ewiger Treppchengänger“: Thoran Kehlitz aus Wittenberg. So gibt es neben den Wettkämpfen auch jedes Mal viel zu erzählen und auszutauschen – so machen die Masterswettkämpfe richtig Spaß.

Es nahmen 51 Vereine aus 7 deutschen Landesverbänden teil – mit ca. 300 Schwimmern! Es folgen die Ergebnisse der Eilenburger Haie:

Strecke

Zeit

Gesamtplatz

Sachsen

Tilo

50m Rücken

diesqualifiz.

100m Rücken

1:13:72min

2

1

200m Rücken

2:46,82min

1

1

50m Freistil

0:26,87min

1

1

200m Freistil

2:30,17min

1

1

Kathrin

50m Rücken

0:39,99min

5

3

50m Freistil

0:33,51min

4

3

50m Brust

0:45,66min

2

1

5 mal

Sachsenmeister

2 mal

Bronze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.