Trainingslager Plauen 2017

clip_image002

Sonntag Nachmittag – Eilenburger Bahnhof und so ein riesiger Auflauf – da muß wohl der Schwimmverein ins Trainingslager fahren…

clip_image003 Anfangs gab es sogar noch ein paar Sitzplätze!

clip_image005  clip_image007

Aber irgendwann war auch Plauen erreicht und nach langem Fußmarsch auch die Jugendherberge:

clip_image009  clip_image011

Hier gab es ein ausgiebiges Abendbrot und eine kurze Einweisung durch Kathrin bevor die

                    clip_image013

                                            Zimmer bezogen wurden.

clip_image015  clip_image017

                Gleich Montag früh ging es in die Schwimmhalle zum ersten Training.

clip_image019  clip_image020

Auf nur zwei Bahnen der 50-Meter-Schwimmhalle tummelten sich unsere 24 Kinder.

clip_image022  clip_image024

Wir begannen mit Technik und als Vorbereitung fürs weitere Training mit den Wenden.

clip_image026  clip_image028

Die Körperstreckung gut umgesetzt. Man kann die ewig langen 50 Meter förmlich spüren…

clip_image030  clip_image032

Balancieren beim Rückenschwimmen und abwechslungsreiches Training – hier mit Wasserbällen.

clip_image034  clip_image036

                                      Tom und Pauline wie echte Wasserballer

clip_image037

                                                    Mal als große Gruppe

                         clip_image039

                      clip_image041

                          Zur Belohnung gab es ein Ausruhen im kleinen Becken.

clip_image043 clip_image045

Das Training am Abend erwies sich für Trainer und Sportler als schwierig, da wir nur eine Bahn

clip_image047  clip_image049

           erhielten, ebenso wie die Bundesliga-Wasserballer aus Plauen im Hintergrund.

                       clip_image051

                                  Da mußten auch Partnerübungen genutzt werden.

clip_image002[4] Am dienstäglichen Feiertag ging es nicht ins Wasser-

Dafür aber für 9 Gruppen an ein Stadtrallye-Quiz. Diese drei Jungs waren extrem schnell!

clip_image004  clip_image006

Nach und nach trudelten auch alle anderen Mannschaften ein und ermittelten den Lösungssatz.

clip_image008   clip_image010

clip_image012 Im Anschluss widmeten wir uns der Auswertung, während die Kids sich weiterhin sportlich betätigten…

clip_image014     image

               Am Nachmittag rief das Plauener Kino und alle, alle kamen…

clip_image017[4]  clip_image019[4]

Mittwoch früh, 8 Uhr!!! Was macht ein Trainingslager aus? Der frühe Schwimmer wird belohnt…während die Wasserballer nebenan trainierten, hatten wir genug Platz für unsere

clip_image021  clip_image023

drei Gruppen und widmeten uns den Schwimmtechniken! Die Jüngeren bei Karsten, Frances und mir eher dem Kraultraining…die Großen bei Tilo der Brust-, Rücken- und Kraultechnik

clip_image025  clip_image027

                        clip_image029

Unsere wichtigsten Anliegen: Körperspannung, gute Gleitlage, gesunde Atemtechnik und eine richtige Ausführung der Arm- und Beinbewegung!

clip_image031 clip_image033

clip_image035  clip_image037[4]

Im Anschluss bewundern wir die Wasserball- Bundesligamannschaft beim Spiel gegen die Youngsters des Vereins. Echt beeindruckend!

clip_image038   clip_image040

Am Nachmittag probierten wir uns in einer anderen Sportart, dem Skaten. Was bei den Profis so locker und einfach aussieht, ist in Natura ganz schön wacklig, Hier Tom Len und Jeremy…

image   image

Ich bin der Rookie, andere helfen sich gegenseitig, damit jeder mal aufs Brett kommt. Emma mit Sue-Ann und Katharina.

clip_image044

Unsere Truppe in der tollen Skaterhalle des Postsportvereins Plauen! Danke für die Probestunde!

clip_image046 clip_image048

Karsten, der Cheftrainer des heutigen Donnerstages bei den Großen, erklärt das Programm und alle arbeiten artig mit!

clip_image050  clip_image052

So erarbeitet man sich zum Abschluss auch eine Ruheeinheit im kleinen Becken… doch halt! Groß mit Klein, ja, so soll`s sein!

clip_image054 clip_image056

Am Nachmittag besuchen wir zum wiederholten Male die beliebten Weberhäuser. Wir dürfen

clip_image002[6]  clip_image004[4]

Töpfern, Schnitzen und Kerzen ziehen. So nimmt wieder ein Jeder etwas Selbstgemachtes mit nach Haus!

clip_image006[4] clip_image008[4]

Mit viel Spaß sind wir dabei und die Ergebnisse können sich echt sehen lassen…

clip_image010[4] clip_image011[4]

                    clip_image013[4]

                 Gruselanproben bei der nächsten Shopping-Tour durch Plauens Kaufhäuser…

clip_image015[6]  clip_image017[6]

Am Abend rockte dann die gesamte Jugendherberge bei der Disco und diesmal sogar mit

clip_image019[6]  clip_image021[4]

                                                                                den Jungs!!!

clip_image023[4]  image

                                                          Es war ein toller Abend.

clip_image026[4]  clip_image028[4]

Trotzdem gelang es allen Kiddis, schon 6.30 Uhr am nächsten Morgen wach zu sein, damit das

clip_image030[4] clip_image032[4]

Training pünktlich um acht Uhr im Becken beginnen kann. Kathrin zeigt noch einmal Details des Kraulschwimmens.

Kultureller Höhepunkt vor dem Mittag war dann der Besuch des Erich Ohser-Museums:

clip_image034[4] clip_image036[4]

Neben klassischen Bildern kann man hier die Vater und Sohn Bilder von „E. O. Plauen“ sehen.

clip_image038[4] clip_image040[4]

                            clip_image042[4]

Diesmal gab es noch eine Ausstellung der diesjährigen e.o.plauen-Preisträgerin Barbara Henninger

clip_image044[4]  clip_image046[4]

Die Karikaturen sprechen wirklich für sich selbst und über ein paar unserer Probleme.

clip_image048[4]  clip_image050[4]

clip_image052[4] Unsere Kinder unter den Vater und Sohn Figuren.

Am Nachmittag des letzten Trainingstages hatten sich unsere Großen zum Wasserball verabredet:

clip_image054[4] clip_image056[4]

Schon die 200 m Lagen zum Einschwimmen waren ziemlich „strapaziös“ für unsere Breitensportler.

clip_image058 clip_image060

Auf jeden Fall hatten wir den tollsten und lautesten Fanblock aller Zeiten!!!

clip_image062  clip_image064

Unsere Jungs kämpften 2×15 Minuten gegen die u14 Liga des ortsansässigen Wasserballvereins, unseres Gastgebers.

                        clip_image002[8]

                             Trainerkollege Tom erklärt nochmal die Spielregeln…

clip_image004[6] clip_image006[6]

                          Dann ging es los und gleich zu Beginn gelang uns das 1. Tor!!!

clip_image008[6] clip_image010[6]

      Wasserball ist sauanstrengend, dass erfuhren unsere Rotkäppchen am eigenen Leibe.

clip_image012[4] clip_image013[6]

Marvin im Tor entpuppte sich als Naturtalent! Arthur sprintet nach vorn, den Ball zwischen seinen Armen…

clip_image015[8] clip_image017[8]

Wir führen weiterhin, der Halbzeitstand bereits bei 3:3! Die Eltern halten wir Dank WhatsApp auf dem Laufenden…

clip_image019[8] clip_image021[6]

                                                           Seitenwechsel…

clip_image023[6] clip_image025[4]

Am Ende verlieren wir nach starkem Kampf zwar mit 4:6, haben aber ganz klar an Erfahrungen gewonnen! Wir sind stolz auf die Rotkäppchen-Bande mit Marv, Kai, Arthur, Tom Len, Tim, Leon und Damian…

                          clip_image027[4]

           Vorfreude auf die Auswertung und en Trainingslagerabschluss am Freitag Abend.

                          clip_image029[4]

            Erstmal bedanken sich die Kids, speziell Paula und Lara, bei den Co-Trainern

clip_image031[4] clip_image033[4]

                     Frances, Uta und Karsten! Danke für eure Freizeit und euren Einsatz!

clip_image035[4]

Gespannt warten alle auf die Siegerehrung der Altstadtrallye. Hier die Platzierungen :

8. Antonia, Katharina, Sarah und Robin in 1:34hclip_image037[6]

7. Frances und Uta in 1:11h

6. Jenny, Colin, Christoph, Leon und Karsten in 1:09h

5. Jeremy, Max und Tamino in 0:58hclip_image039[4]

4. Evi, Emma, Sue-Ann und Lara in 0:55hclip_image041[6]

3. Tim, Kai und Arthur in 0:46hclip_image042[6]

2. Paulin, Paula und Tom in 0:40h

Sieger wurden in einer neuen Rekordzeit der JH Marvin, Leon und Damian in 0:30h

clip_image044[6] Damian musste erstmal noch zeigen, was in ihm steckt, Liegestütze vom Feinsten! Herzlichen Glückwunsch!!!

clip_image045[4] Ein besonderes SUPER an die drei Jungs, die erstmals allein durchs Stadtzentrum laufen durften und den Weg allein! zurück gefunden haben.

Ein letztes Frühstück am Samstagmorgen, bevor es zurück in die Heimat ging.

clip_image047[4] clip_image049[4]

Zimmer aufräumen incl. besenreine Übergabe sichert uns das evtl. Wiederkommen!

clip_image051[4]     clip_image053

Rasselbande im Anmarsch auf den Plauener Bahnhof, nach einer harten halben Stunde bergauf haben wir es geschafft: Ankunft am Bahnhof Plauen.

clip_image055 clip_image057

Allen kleinen und großen Sportlern danken wir für ihre Disziplin, ihren Einsatz beim Training, ihre Hingabe für unsere Sportart und fürs Vertrauen in unsere Arbeit. Unser spezieller Dank gilt Karsten, Frances und Uta, die die Tour durch ihre Mitfahrt erst möglich machen und natürlich den Eltern, die uns ihre Kinder immer wieder gerne mitgeben.

Ein besonderer Dank geht an das Team der Jugendherberge “Alte Feuerwache” in Plauen, sowie an Tilo Urbat und seinen Wasserballverein, der uns das Schwimmen in der Schwimmhalle mit seiner Einladung und dem Abtreten von Bahnen an den SSV Eilenburg erst ermöglicht hat!

DANKE! Tilo und Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.