Montagstraining 19.06.2014

Obwohl Deutschland gleich bei der Fußball-WM antreten wird, kommen so viele Kinder, wie

noch nie an einem Montag…

clip_image002          clip_image004

Da uns das Brustschwimmen noch nicht so gut gefällt, wollen wir an der Technik arbeiten…

clip_image006            clip_image008

                                …erst an Land und dann im Wasser…

                              clip_image010

                       Nach den Armübungen gehen wir zur Beinbewegung über…

clip_image012            clip_image014

clip_image016… und üben im Wasser mit Unterstützung der Arme weiter. Da es nicht so einfach ist, holen wir alle Kids einmal

clip_image018           clip_image020

auf den Startblock und führen die Füße. Hier kommt ein guter Brustschwimmer auf uns zu.

clip_image021                     clip_image023

Beim abschließenden Spiel konnten wir heute auch den Sprungturm nutzen!

                                               clip_image025

Den Delphin erkämpfte sich heute Valentino – herzlichen Glückwunsch!

   .

        Die Haie beschäftigten sich auf Bahn 5 ebenfalls mit der Brusttechnik…

clip_image027          clip_image029

Solche „Scheren“ geben Anlaß dazu. In der Rückenlage sollte der Po trotz der Brustbeinbewegung oben bleiben!!!

clip_image030 Brustschwimmen mit langer Gleitphase.

clip_image031 Auf Bahn 4 ging es mit Flossenhilfe wieder einmal um das Delphinschwimmen – hier mit einem Arm.

clip_image033 Adi zeigt, wie die Füße nach unten zeigen, wenn die Arme nach vorn geführt werden. Dies gelingt in den nächsten beiden Fällen noch nicht.

                                         clip_image035

Alex: Du kommst sehr steil aus dem Wasser und die Arme kommen nicht locker und gleichzeitig nach vorn…

                                       clip_image037

Anna: Später ging es besser – aber hier siehst Du noch, wie die Füße sogar nach oben zeigen, als die Arme hinten aus dem Wasser kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.