Montagstraining 10.09.2012

 

 

 

 

Die Schwimm-Mäuse, Krokodile und Delphine bekamen auch heute die Gelegenheit zusammen zu

trainieren. Wir starteten mit dem wiederholten Durchtauchen unter der Leine.

Wie letzte Woche versprochen, spielten wir dann Wasserbasketball. Dies ist gar nicht so einfach, wie gedacht, da    

man die ganze Zeit im tiefen Wasser schwimmen muß.

Das Training begann nun mit ersten Technik- und Wassergefühl-Übungen: hier das Gleiten nach dem Abstoßen.

 

Über die Gruppentiere konnten sich dieses Mal

Colin und Moritz freuen- herzlichen Glückwunsch.

 

 

Die Haie trainierten auf ihren zwei Bahnen erst zusammen und später mit jeweils eigenen Programmen.

Zusammen übten wir das Abstoßen, Gleiten und Frequenzsprints.

Nur in jungen Jahren läßt sich echte Schnelligkeit trainieren und auch die Technik leicht erlernen- oben sehr schöne

Streckung beim Gleiten- gezeigt von Ellen.

Auf Bahn 4 begann dann das Grundlagentraining unserer besten Schwimmer unter Einbeziehung von Technikübungen, wie mit hier von Patrick gezeigter Rollwende.

Die Kinder auf Bahn 5 konnten mit Unterstützung der Nudel noch am Wassergefühl arbeiten.

Bahn 4 führte das Training schon selbständig durch.

Das Spielen erfolgte wieder gemeinsam.

 

 

Die beiden Haie gingen an

Alexander und Lara-Sophie– herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Die Trainerbahn nutzten heute Adrian und Kathrin. Gemeinsam arbeiteten sie an ihrer Technik und Ausdauer.

 

 

 

 

 

Die Hechte waren schon zahlreich am Start und füllten ihre zwei Bahnen.

Über Gleitübungen und Delphinbeinkicks unter Wasser arbeiteten wir uns bis zu Startsprüngen und Sprints hin.

Der Beginn eines neuen Trainingsjahres läßt immer viel Spielraum für Technikfragen und langsames Gewöhnen an die schwimmerische Ausdauer.

 

Bis nächste Woche

Tilo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.