Mittwochstraining 09.03.2016

Auch heute galt es vor dem Training der Piratenbären erst einmal die Bahn aufzuräumen.

clip_image002  clip_image004

clip_image006 Als dies geschafft war,

konnten wir mit dem Brustschwimmtraining beginnen…

clip_image008 clip_image010 clip_image012

Die Brustbeinbewegung ist gerade für unsere Kleinen ziemlich schwierig auszuführen.

clip_image014  clip_image016

Laura half als Übungsleiterin fleißig mit.

clip_image018   clip_image020

                Zur Abwechslung galt es mal ein Seepferdchen zu sein.

clip_image021  clip_image022

            Nach den Brustbeinen versuchen wir die Brustarmbewegung.

clip_image024 Die gelingt wirklich allen gut.

clip_image026  clip_image027

           Unser Abschlußspiel war dann das beliebte Feuer, Wasser, Land.

clip_image028 clip_image030 clip_image032

Süßigkeiten als Verabschiedung und für Hannah und Titus die Gruppentiere – herzlichen Glückwunsch!

    .

Information für den SSV Eilenburg e.V. über die Gesprächsergebnisse mit dem OBM Herrn Scheler, KUE-Chef Herrn Leihe und Schwimmhallenchef Herr Müller

Teilnehmer von Vereinsseite: Vorsitzender Tilo Niedermanner und stellv. Vorsitzender Uwe Rudolph

Unser beider erster Eindruck war, dieser Verein ist nicht erwünscht, er stört!

1)OBM: Der Verein hat den „Schlagabtausch“ angefangen mit einem „Erstschlag“! „Sie haben angefangen!“ kam 4mal.

2)OBM: Es dürfen keine Briefe mehr kommen, die dann auch nicht beantwortet werden!

3)OBM: Es stehen Lügen in den Briefen.

4)OBM: Über die Ursachen der Briefe reden wir nicht mehr – sie müssen einfach so aufhören.

5)OBM: Einziges und oberstes Kriterium ist der Haushalt der Stadt!

6)Herr Müller: Vergleich mit Preisen für Vereine außerhalb Eilenburgs ist belanglos – eher Vgl. mit z.B. der Feuerwehr oder Polizei(?!) (32€/h)

7)Herr Leihe: Zunächst bleibt es bei einer 50%-Unterstützung durch die KU, geplant ist ab 01.01.2017 eine Senkung auf 45% oder 40% – deshalb auch nächster Jahresvertrag unter diesem Vorbehalt

8) OBM: Verein hat Schuld am Debakel mit Bank, bis hin zum Fundament setzen.

9) Herr Leihe: KU fördert uns mit 50%, weitere Förderungen nur über Stadt und dies bitte klar trennen.

10) Herr Müller: Kathrin Niedermanners Fähigkeiten und Nachhaltigkeit bei den Reha-Angeboten wird in Frage gestellt

11) Herr Müller: Falsche Nutzung und Aufteilung der Bahnen im Verein

12) Herr Müller: Der Verein kann weitere Reha-Bahnen bekommen (einzige positive Aussage für und an den Verein!)

13) Es gab kein Interesse und Fragen an unseren Verein (was braucht er, wie funktioniert es, wie steht es denn finanziell) – nur Vorgaben und Hinweise. Ausnahme Michel Müller wegen Traineranzahl und neue Reha-Bahnen.

14)OBM Scheler sagt Besuch einer Vereinsversammlung zu

Tilo Niedermanner

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.