Internetbericht Bildungscamp Freitag 26.07.

Der letzte aufregende Ferientag ist nach einer kurzen Nacht gerade angebrochen und halb 9 steht unser Freund Karl Anton in der Tür. Nach einer heißen Tasse Kaffee trudeln unsere Kids im Speisesaal ein und dann kann es losgehenclip_image002mit dem künstlerischem Tun.

clip_image004                     clip_image006

Karl, Leipziger Maler und Autor, hatte alle Materialien für einen Linolschnitt mitgebracht. Hier erläutert er die Technik und begeistert legen alle los.

clip_image008             Kai und clip_image010 Moritz

Anne, Leonie, Tim u. Benitoclip_image012            clip_image014

clip_image016Anna   clip_image018   clip_image020Sehr gefreut haben wir uns über das frühe Aufstehen der großen Jungs, die ja aus den vergangenen Camps schon wissen, kommt Karl, wird’s toll! clip_image022

Leonie mit ihrem ersten Resultat… clip_image024             clip_image026

                                                                               welches sie sogleich an Mike verschenkt.

clip_image028            clip_image030

Ellen hat sich am Schwimm-Hai versucht, ich finde es sehr gelungen.

clip_image032Tilo fungiert als Ersthelfer bei Lucienne, zum ersten Mal in den zwei Wochen haben wir vermehrten Pflasterverbrauch…     clip_image034 Karl ist immer mittendrin

                                  Die stolzen Künstler und ihre Bilder

clip_image036         clip_image038         clip_image040

Wir danken Karl für seine tollen Ideen und seine unkomplizierte Art und freuen uns schon sehr auf das nächste Kunstprojekt im Herbst.

                       clip_image042                   clip_image044

Das Mittagessen muss heute warten, zunächst bedanken wir uns bei Marion Rudl für die leckere Zubereitung und das Bringen des Essens in unser Haus. Leon findet die richtigen Worte und zaubert ein Riesenlächeln auf das Gesicht von Marion.

Zum letzten großen Badetermin unseres Camps zeigte sich die Sonne sehr großzügig und so gelangen noch einmal schöne Unterwasserbilder:

                       clip_image046                     clip_image048

                              Anne                                              Leonie

              clip_image050        clip_image052

                              Mike                                  Anne      Frank   Leonie

               clip_image054           clip_image056

                  Anne                 Helene                            Leonie

                 clip_image058            clip_image060

                             Helene                                 Maria   Helene    Anne

               clip_image062            clip_image064

                            Anne                                                Tim

                         clip_image066Gruppenstartsprung

         clip_image068                         clip_image070

Geschwisterliebe

          clip_image072                   clip_image074

         Hannah      Ellen        Maria                                  Hannah

Den sportlichen Abschluß bildete das Kegeln. Es ist kaum zu vermitteln, welche grandiose Stimmung bei den verschiedenen Teamwettbewerben herrschte. Wer erreicht zuerst die 100 oder wer erreicht 100 mit den wenigsten Versuchen oder jede Schnapszahl bedeutet zurück auf Null. Bei diesem Spiel schaffte es Vincents Mannschaft tatsächlich in Führung liegend, auf der Zielgeraden die 99 zu treffen!!

                                      Hier nun unsere Kegler in Aktion:

clip_image076          clip_image078         clip_image080

          Jonas                                         Tim                           Marvin

clip_image082         clip_image084          clip_image086

    Ellen                         Benito                                      Colin

clip_image088         clip_image090          clip_image092

   Moritz                                            Leon                                  Lukas

clip_image094      clip_image096      clip_image098      clip_image100

   Michel                             Kathrin                          Alex                      Yasmin

clip_image102         clip_image104         clip_image106

    Leonie                                  Christian                      Anne

clip_image108         clip_image110         clip_image112

Adrian                               Lucienne                          Leonie

clip_image114         clip_image116         clip_image118

        Jasmin                              Maria                              Vincent

clip_image120          clip_image122         clip_image124

     Madeleine                                Helene                                    Jana

clip_image126                            clip_image128

      Nick

                                                             clip_image130

Der Abschlußabend wurde perfekt vorbereitet von Kathrin und Annett. Aufgeregt scharrten sich alle um den Geschenketisch. Als alle Platz genommen hatten, konnte die Auswertung der Zimmerordnung beginnen.

        clip_image132         clip_image134

Keine Frage, wer wiederum Allerletzter wurde. Die Großen Jungs stellten wir ganz zurück, um die Strafe für die mieseste Ordnung zum Ende des Abends zu „genießen“. Auf dem vorletzten Platz landeten Maddi und Anna, sie kürten wir zu den „Schlammpinen der Woche“, was die Mädels mit großem Gekicher hinnahmen.

              clip_image136              clip_image138

clip_image140Das Zimmer ganz hinten rechts wird bewohnt von Alex, Marvin, Lukas und Christian und immerhin wurde sie nicht Letzte. Mit 30 von 84 Punkten belegten die Vier Platz 7.

clip_image142 Tim hatte Pech. Da seine zwei Zimmergenossen schon abgeholt wurden, ertrug er tapfer die Worte zu seinem Zimmer, dessen Ordnung mit 33 Punkten bewertet wurde, was immerhin zu Platz 6 reichte.

clip_image144Platz 5 (42 Pkt.) ging an das Zimmer von clip_image146Anne, Leonie, Jasmin und Hannah. Gerade Neuling Jasmin sorgte sich sehr um Ordnung, hatte sie doch von den netten Geschenken gehört…clip_image148 Leonie ganz stolz mit ihren ersten langen Ohrringen, die sie hoffentlich auch tragen darf.

clip_image150 Moritz und Kai bewohnten erstmals zusammen ein Zimmer und wurden für das Sauberhalten mit Platz 4 (43 Punkte) belohnt.

Auf Platz 3 landeten Benito und Colin, clip_image152die eindeutig davon profitierten, dass sie kaum in ihrem Zimmer anzutreffen waren. Ergo: Bist Du nie im Zimmer, wird die Un-Ordnung auch nicht schlimmer!

Den Sieg teilten sich die clip_image154     clip_image156 Mädchenzimmer Yasmin und Ellen…

clip_image158sowie die ganz Kleinen Helene, Lucienne und Maria, welche immerhin mit 49 Punkten von 84 ganz nah an das Ideal (von Mutti und Vati) herankamen. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und den Platzierten.

 clip_image160

  Tim und Michel teilten sich die Zimmer mit den Eltern, gingen aber trotzdem nicht leer aus.

Wie zu Beginn angekündigt, hoben wir uns die „Belohnung“ der Großen für den Schluss auf: um den Oldies keine geruchsverseuchten Jugendliche zurückzugeben, zogen die Jungs ihre alten Shirts aus und wurden „entkeimt“, clip_image162um darauf hin, mit neuen T-Shirts bestückt, clip_image164einen angenehmen Abend zu verbringen. Danke für Eure Treue, für Eure Hilfe, für Euren Enthusiasmus. Ihr seid allesamt großartige Jungs—wir sind sehr stolz darauf, Euch im Verein zu haben!

Ohne die Hilfe erwachsener Frauen klappt aber das beste Camp nicht: darum bedankten wir uns auch sehr herzlich bei Annett und Jana, die gern im nächsten Jahr wieder mit dabei sein dürfen. Danke!!! clip_image166                 clip_image168

Worte zu finden, die das Ausmaß von Dank und Anerkennung an unsere Männer erkennbar machen, fiel mir nicht schwer. Wie immer gaben die Jungs alles, um die beiden Wochen lustig, „männlich“ und vor allem sicher zu machen. Wer über viele Kilometer Fahrrad-Kids und Raser-Teens betreut und dabei nichts passiert, wer für Ordnung an der Essentheke sorgt und den Verbrauch von Lebensmitteln permanent überprüft, wer sich opfert, wenn die Kids bei 30 Grad unbedingt im Wasser toben oder Volleyball spielen wollen, der weiß, was das für harte „Arbeit“ ist. Trotzdem kam der Spaß nie zu kurz, sonst würden nicht so viele Kinder im nächsten Jahr wieder mit dabei sein wollen. Vielen Dank also auch an Tilo, Mike und Frank!!!

clip_image170        clip_image172        clip_image174

Allen Eltern danken wir für Euer Vertrauen, uns Eure Kinder für zwei erlebnisreiche und sportliche Wochen zu überlassen. Es hat wieder viel Spaß gemacht und eins ist gewiss, im nächsten Jahr auf ein Neues!!!

Im Namen aller Betreuer…

Eure Niedermanners

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.