Freitagstraining 27.02.2015

Da unsere Haupttrainer immer noch unter der Grippe leiden, übernahm Steffie die

clip_image002      clip_image004

Kleinsten im kleinen Becken:

clip_image006   clip_image008  clip_image010

                  „Todesmutig“ springen sie ins Wasser und paddeln zu den Eltern.

clip_image012      clip_image013

clip_image014    clip_image016

                      Jetzt gilt es mit den Beinen zu strampeln – super!

clip_image017      clip_image018

   Die Pinguine bereiten sich mit Technikübungen auf die nächsten Aufgaben vor.

clip_image020    clip_image021

clip_image023       clip_image025

Klaus übernahm Steffis AWG-Gruppe und überraschte mit interessanten Aufgaben.

clip_image027Manche Eltern übten sich im Rückenschwimmen.

clip_image029 Die Pinguine begannen immer mit dem Beinschwimmen,

clip_image030      clip_image031

                           wobei auf Bahn 5 auch die Flossen zum Einsatz kamen.

clip_image033      clip_image035

                 Rückenschwimmen                               Leichte Verzweiflung beim Trainer?

clip_image037 clip_image039 clip_image041

Das Ausatmen und zur Seite einatmen bereitet die großen Probleme beim Kraulschwimmen – aber ohne Atmen geht es schon!

clip_image043      clip_image045

clip_image047 Zwischendurch nutzen wir auch die Rückenlage.

clip_image049           clip_image051

       Nach dem obligatorischen Spielen erhielt Lukas den Pinguin – herzlichen Glückwunsch!

clip_image053 clip_image054

In der zweiten halben Stunde kamen sogar noch mehr Kinder zu Steffi ins kleine Becken.

clip_image056     clip_image057

                          Unsere Kids lernen schnell, dass das Wasser sie trägt…

 clip_image059   clip_image061

Mit dem Brett springen und dann Beine schwimmen, das macht richtig Spaß!

clip_image062       clip_image063 Nils

clip_image065 Mara clip_image066 Eljana

clip_image067      clip_image068

     Noch mehr Freudemachte das Rumschleudern auf der Matte durch die Eltern.

17 Uhr startet die meistbesuchte Vereinszeit mit den Schnatterinchens, den

clip_image070     clip_image072

Delphinen, den Eisbären und den Eltern auf Bahn 2.

clip_image074        clip_image075

                       Die Kleinsten üben viel Beineschwimmen auf Bahn 5.

                                      clip_image077

clip_image078     clip_image079

Auf den Nachbarbahnen wird von Adrian, Stephan und Gerhard fast alles ausprobiert.

                                      clip_image081

clip_image083 clip_image085 clip_image087

Klaus läßt die Schnatterinchens hinsetzen und fest einhaken und dann…

clip_image089… falle sie wie Dominosteine…

clip_image091      clip_image093

Das Gegenstück zum Bockspringen an Land – im Wasser mit Durchtauchen.

clip_image095

             Dann konnten alle auch noch frei spielen.

clip_image096 Antonia und Mathis bekamen zwei der drei Gruppentiere – wer weiß, wo der Delphin abgeblieben ist???

clip_image098 18 Uhr und Langstreckenschwimmen auf Bahn 5.

clip_image100       clip_image102

Auf Bahn 4 versuchen wir immer wieder das Delphinschwimmen hinzubekommen.

clip_image104     clip_image106

Mit Flossen klappt es fast – aber oft stimmt der Ablauf noch nicht!

                       clip_image108

clip_image109   clip_image111

Die Jugendlichen und Erwachsenen schwammen am Abend alle zusammen und etwas weniger Strecke als sonst. Diese waren aber mit Hasenjagden und Wechselschwimmen auch wesentlich härter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.