Freitagstraining 25.11.2016

                                 Gymnastik im kleinen Becken? Geht alles…

clip_image002  clip_image004

                                   Hauptsache, wir haben gemeinsam Spaß…

clip_image005  clip_image007

                  Springen können bereits alle, am Schwimmen üben wir noch…

clip_image009  clip_image010

clip_image012  clip_image014

        Die richtige Handhaltung ist immer wieder Thema, genau wie das Tauchen…

clip_image015 Colin und sein Papa

clip_image017  clip_image019

                             Kopfsprung und tauchen, hier mit Lotta und Emil

                                   clip_image021

In der zweiten Runde sind wir heute wenige, da die Vorweihnachtszeit mit vielen Feiern lockt. So kann ich mich heute auf Vian und Louis konzentrieren…

clip_image023  clip_image025

                                            Rutschen und Tauchen …

                          clip_image027

                     anschließend üben wir mutig das Heranpaddeln an die Wand…

Für unsere Pinguine wollten wir noch einmal ein abwechslungsreiches Training gestalten, bevor es wieder an die Wettkampfvorbereitung geht:

clip_image029  clip_image030

Mit Flossenhilfe gab es für jede neuen 50 Meter immer wieder verschiedene Aufgaben.

clip_image032  clip_image034

            Zum Abschluß wurde noch ein Partner transportiert oder auch einmal

clip_image035  clip_image036

                            gesprintet…

clip_image038 Für ihren tollen Trainingseifer erhielt

                      Jasmin heute den Pinguin – herzlichen Glückwunsch!

clip_image040  clip_image042

Die Enten begannen mit Kopfsprung und Tauchen. Beineschwimmen dagegen bei den Delphinen.

clip_image044  clip_image046

clip_image048  clip_image049

                 Gleiten in der Rückenlage als Vorübung fürs Rückenschwimmen…

                     clip_image051

                            Viel Zeit und Platz zum Spielen für alle Gruppen.

clip_image053  clip_image054

Hermine mit dem Eisbären, Florens mit dem Delphin und die Enten gingen an Klara und Johanna – herzlichen Glückwunsch!

clip_image056  clip_image057

Echt hartes Training bei den Walroßen! Ruhig und mit Flossenhilfe bei den Walen

clip_image059  clip_image061

clip_image063  clip_image065

               Delphinbeine in Seitenlage                               Strafliegestütz bei Klaus??

clip_image066 Langes ruhiges Tauchen mit Flossen

           clip_image068

                   Unsere erwachsenen Frösche beim Brustarmeschwimmen.

clip_image070  clip_image072

                                    Es folgten natürlich auch die Brustbeine!

                            clip_image074

                 Beine mal mit Brett als Erschwernis – es steht senkrecht im Wasser!

.

Bitte denkt alle daran, dass am nächsten Freitag die Schwimmhalle geschlossen bleibt!

.

Am Samstag fuhr Tilo als Vertreter unseres Vereins auch zu den Deutschen Meisterschaften der Masters im Schwimmen nach Hannover. Teilnahmeberechtigt ist er nur noch über den Postschwimmverein Leipzig, für den er dort zweimal startete.

Über 50m Rücken konnte er wieder einmal unter 31 Sekunden bleiben. Leider gelang kein perfekter Anschlag, so dass in diesem knappen Rennen „nur“ ein fünfter Platz heraussprang, allerdings mit nur 14 Hundertstel Sekunden Rückstand auf Platz 3! sowie 3 Zehntel Sekunden auf den Silberrang….

          clip_image076

Wie man an der obigen Anzeigetafel erkennen kann, lief es danach aber in der Freistilstaffel ganz anders. Die drei Leipziger „Jungs“ und unser Doberschützer waren nicht zu halten und gewannen mit deutlichem Vorsprung den Titel des Deutschen Meisters.

clip_image078 Tilo durfte dann als Ältester die gesamte Mannschaft bei der Siegerehrung vertreten und die Medaillen in Empfang nehmen.

                    clip_image080

Magdeburg erschien leider zu spät zur Siegerehrung, aber Heiko Krumbeck vom TSC Berlin (ein guter alter Bekannter aus vielen früheren Vergleichen) war für das Podestphoto (als Berlinvertreter und Vorjahressieger) dabei. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.