Freitagstraining 17.05.2019

                     Im kleinen Becken kamen zuerst die Tauchringe zum Einsatz…

clip_image002 clip_image004

                              Vorn kann man ja noch einfach tauchen…

clip_image006 clip_image007

              … aber nach und nach ging es weiter nach hinten ins tiefere Wasser.

clip_image008 clip_image010

Es folgte das Techniktraining der richtigen Brustbeinbewegung mit elterlicher Hilfe.

                                  clip_image011

Mit der Nudel kann man dann probieren, ob es auch funktioniert, damit vorwärts zu kommen.

clip_image013 clip_image015

Ganz wichtig ist die eigene Körperwahrnehmung – wann sind die Füße angestellt oder gestreckt.

clip_image017 clip_image019

                    Mutig wird ins Tiefe gesprungen und schon die nächste Ecke erreicht.

clip_image021 clip_image023

                                         Mit der Nudel kann man auch schon ein Stück schwimmen.

                                        clip_image024

                                                  Dies geht auch in der Rückenlage.

clip_image026 clip_image027

                                   Ein Sprung hin zur Nudel verlangt wieder etwas mehr Mut.

clip_image029 clip_image031

                          Auch in dieser Gruppe erreichen wir schon die nächste Ecke im Tiefen!

clip_image033 clip_image035

Gerhard beginnt das Training seiner Hippos mit Streckung, die danach auch beim Schwimmen benötigt wird.

clip_image037 clip_image039

Dann ging die Technikarbeit an den einzelnen Schwimmarten weiter: Kraul und Brust,

clip_image041 clip_image043

            sowie später auch in Delphin                    und                               Rücken.

clip_image002[4]  clip_image004[4]

Tilos Pinguine begannen heute mit dem Training fürs Wassergefühl und den richtigen Abdruck. So wurde extra falsch ins Wasser getreten oder

clip_image006[4] clip_image008[4]

                                  nur mit geschlossener Faust geschwommen…

                                      clip_image010[4]

Die AWG arbeitete ebenfalls an Technikfragen – die Männer vor allem an der

clip_image012 clip_image014

richtigen Beinarbeit.            Ein wenig Abwechslung und Erholung müssen natürlich auch sein!

clip_image016 clip_image017[4]

Gerhard ließ heute auch seine Robben mit Dehnungsübungen beginnen.

clip_image019[4] clip_image020

Die Krokodile von Klaus durften sehr abwechslungsreich mit und ohne Nudel trainieren.

clip_image022 clip_image024[4]

Die kleinen Seepferdchen gingen die Schwimmabzeichen an. Dazu gehören die Baderegeln und das Ausdauerschwimmen,

                         clip_image026[4]

                                     aber auch das Tauchen nach Tauchringen.

clip_image028

           Zuerst springen alle gemeinsam, bevor dann jeder einzeln Ringe heraufholt:

                                  clip_image030

Bronze

200m

1 Ring

Badereg.

Vian

9:41min

x

x

Anna

8:57min

x

Lisa

9:02min

x

x

Selina

9:05min

x

x

Mathilda

9:13min

x

Amelie

11:07min

x

Tora

11:01min

x

x

Vortest

Silber

300m

BR

RT

Oscar

12:56min

Abigail

12:09min

x

x

Fritz

13:00min

x

x

Simon

14:50min

x

Melina

13:25min

x

x

Maya

13:41min

x

x

Elias

12:25min

x

x

Cataleya

15:12min

x

                    Wale und Schildis trainierten heute gemeinsam bei Tilo.

clip_image032 clip_image034

Auch hier testeten wir die Gegensätze beim Abdruck im Wasser, z.B. Treten mit der Fußsohle

                      clip_image036

                               oder mit Faust oder offener Hand schwimmen.

clip_image037[4] clip_image039[4]

Auch das Abstoßen und Gleiten müssen wir immer wieder extra üben, da die Kiddis es leider noch nicht immer selbständig anwenden…

clip_image040 clip_image042 Die Gruppentiere gingen an:

Colin und Tora – herzlichen Glückwunsch!

                              clip_image044

Kathrin mußte heute leider „Baby sitten“ und schrieb deshalb das Programm für die Jugend auf ein Schwimmbrett am Beckenrand.

                        clip_image002[6]

Die Erwachsenen schwammen in allen Schwimmarten sowohl Beine, als auch Gesamt und Sprints.

clip_image004[6] clip_image005

Die zahlreichen Seesterne bekamen auch noch das Gegensatzschwimmen verabreicht.

clip_image007[4]

      Nach einer Bahn Treten in der Rückenlage folgte richtiges Rückenbeineschwimmen.

clip_image008[6] clip_image010[6]

                    Brustarme mit Faust                                     Treten statt Kraulbeine

                                  clip_image012[4]

                                               Rückenarme mit und ohne Faust

clip_image014[4] clip_image015[4]

                   Kraulzüge z.B. ganz kurz und schnell und danach lang und ruhig…

                            clip_image017[6]

Da es so gut funktionierte, konnten die Erwachsenen um 19 Uhr auf Bahn 5 Kathrins Programm ebenfalls schwimmen.

clip_image019[6] clip_image021[4]

Die jeweils 400m mit Armen, Beinen, usw. in Brust,                       Rücken und

clip_image023[4] Kraul!

Auch unsere Wettkampfschwimmer der Masters trainierten wieder fleißig:

                               clip_image025

Heute allerdings ohne Tilo im Wasser, da er morgen zu den Drei-Länder-Masters fährt.

clip_image026[6] clip_image028[4]

In den 4 Schwimmarten galt es immer zuerst Beine, dann Bewegungskombinationen und zuletzt zwei Hunderter zu schwimmen – hier Rücken,

clip_image029[4] clip_image030[4]

                               Brust                           und                                     Kraul.

clip_image032[4] clip_image034[4]

          Ein Highlight war das Wasserballkraulen – Astrid mußte dabei ständig lachen!

                     clip_image036[4]

                         Die zweite Stunde blieb dem Ausdauertraining vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.