Freitagstraining 17.05.2013

clip_image001                clip_image003

      Im kleinen Becken wurde heute viel an den Startsprüngen geübt.

clip_image005              clip_image007

              “Todes“-mutig stürzt sich so mancher ins Wasser.

clip_image009             clip_image010

        Andere brauchen am Anfang noch etwas Hilfe…

clip_image011         clip_image012

       Rollen auf der Matte sorgen für jede Menge Spaß.

Bei den Enten durften heute alle mit Flossen schwimmen.

clip_image013              clip_image015

Dazu kamen dann noch die Nudeln – wie bei einer Raubtierfütterung.

clip_image016          clip_image018

         Nach dem Eingewöhnen bildeten wir lauter Dreiergruppen.

                            clip_image019

            Diese mußten dann immer alles zusammen schwimmen.

clip_image021           clip_image022

Zuletzt traten alle Gruppen gegeneinander an und schwammen die Sieger aus.

clip_image024 Jonas trainiert seit Wochen fleißig mit und erhielt deshalb die Ente – herzlichen Glückwunsch!

clip_image026                clip_image027

Kathrin zeigt den Schildis bis wohin sie Kraul schwimmen sollen und nach ein paar Übungen und Aufmunterungen schafften es alle!!!

clip_image029                 clip_image031

Auch beim Rückenschwimmen machen alle Schildis große Fortschritte.

clip_image033           clip_image035

Gerhards Eisbären versuchten sich als Paarschwimmer, aber ohne Flossen!

clip_image036            clip_image038

Von Rückenbeinen bis hin zu Delphin, wo Eine die Armbewegung und die Andere

clip_image039

die Beinbewegung ausführt.

clip_image040

 

Die Lippfische tummelten sich in großer Zahl auf Bahn 4. Sie schwammen

clip_image042               clip_image044

ebenfalls paarweise, allerdings unter zu Hilfenahme der Flossen.

clip_image046                  clip_image048

Heute neu erfunden probierten wir zum ersten Mal das Tunnelschwimmen.

clip_image050 Immer wieder leicht verrückt Otto und Paul – wie soll man da vorwärts kommen, wenn jeder in seine Richtung strampelt?!

                                                    clip_image052    clip_image054

Die Gruppentiere gingen heute an Maria, Saskia, Josefin und Robin – herzlichen Glückwunsch!

clip_image056                      clip_image058

Die Pinguine durften natürlich auch als Pärchen mit Flossen und Nudeln starten.

clip_image060Anna und Elias mit Rückenbeinen

clip_image062Richtig gut funktionierte nach kurzer Einübephase

clip_image064                       clip_image066

das Tunnelschwimmen und man sah den Kindern den Spaß deutlich an.

clip_image068                     clip_image070

Auch als Seepferdpaar kann man durch den Tunnel hüpfen…

clip_image071                 clip_image072

Ohne Nudel und an beiden Händen angefaßt, ist Schwimmen ganz schön anstrengend.

clip_image074Adrian und Patrick sogar ohne Flossen!

clip_image076             clip_image078

Auch Ziehen und Schieben erfordert viel Körperspannung und Beinarbeit…

clip_image080               clip_image082

clip_image084

clip_image086                 clip_image088

                       Rückenschwimmen mit Händchenhalten

clip_image090

clip_image092       clip_image094

                              Indianerkraul als Paar!!!

clip_image096     clip_image098

 

clip_image100       clip_image102

Stephan trieb derweil seine Frösche an – sogar Gerhard schwamm Brust!

clip_image104Am Ende stand Delphinschwimmen auf dem Programm – da stieg der „Meistro“ zum Vorführen sogar selbst ins Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.