Freitagstraining 06.06.2014

Schon wieder begannen unsere jüngsten „Nichtschwimmer“ ihr Training im großen Becken:

image           image

                 Luise        und auf dem Rückweg mit etwas Hilfe Etienne.

                              Es folgte ein Mutsprung zur Stange:

image   image   image

                Rio                              Carlo                     Luise

image             image

             Alexa                                   Constantin

imageAuf der Nebenbahn schwammen sich die Enten ein wenig beengt ein…

Auf Bahn 5 wurde vor der Bahnübergabe schnell noch der Startsprung geübt:

image   image   image

             Etienne                             Carlo                             Rio

                      image                     image

                     Alexa     und ein wenig in die falsche Richtung: Constantin

image        image

Die Enten sollten heute Koordination und Körperspannung üben. Wir begannen mit dem toten Mann. Da die nächsten Übungen recht schwer wurden, nutzten wir die Nudel als Auftriebshilfe:

image            image

            Sophie beim toten Mann mit Überkopfantrieb

image             image

Dabei die Körperspannung zu halten, ist gar nicht so einfach – deshalb folgte Hundepaddelarme zum Regenerieren.

image               image

Im kleinen Becken wurden die Reifen als Hilfsmittel fürs Wasserblubbern genommen.

imageHier kann man es schön deutlich sehen.

imageDanach ging es gemeinsam mit den Eltern ins Tiefere.

image                   image

Jetzt galt es nun in Löwenmanier durch die Reifen zu fliegen:     Luise

image  image  image

              Etienne                        Carlo                       Constantin

                                 imageMax

image                   image

           Unsere großen Enten-Mädels zeigen schön das Rollerfahren im Wasser.

Im kleinen Becken steigerte sich das Tauchen:

image             image

Zur Vorbereitung nehmen alle die Hände hoch und tauchen dann zielsicher als Gruppe in den Reifen hinein!

image        image

Welche Gruppe wohl am schnellsten war?        Durch den Reifen springen und tauchen…

image             image

AWG-Gruppenchefin Steffie weist wie immer die Richtung und Christian und

imageseine Mädels folgen.

imageRückengleichschlagarme rückwärts, d.h. mit den Füßen vorneweg – diese Übung ist auch koordinativ sehr schwierig…

image             image

                … ebenso, wie Hundepaddeln mit den Füßen vorneweg…

                            image

                     Übergang zur zweiten Gruppe im kleinen Becken

          image              image

Körperspannung bei Carlo Jede Menge Spaß bei Familie Colditz und ebenso bei

                                    imageLotta.

image           image

                                Bahnfahren im Wasser als Einstieg

image             image

             Hannes fährt Boot     und             manchmal taucht dieses…

image          image

    Dann geht’s rückwärts weiter         —     bitte Körper strecken, Timi!

image        image

               Großer Kreis                                                  kleiner Kreis.

image           image

                toter Mann mit Überkopfantrieb und Nudel unter den Fersen

image               image

               Im 2.Teil schauen wir nach den Fischen im Ring

image              image

             und schaffen es so, dass alle Kiddis den Kopf ins Wasser nehmen

image               image

Abschlußstaffel bei den Enten: jede Bahn schwimmt als Team mit zwei Nudeln, die von allen gehalten werden muß:

image       image

                   Bahn 5 mit der schnelleren Ausführung

                                 image

imageDie Ente erhielt heute Sophie – aber die beste Schwimm-Freundin Henriette muß natürlich mit aufs Bild…

   .

image          image

17 Uhr begannnen die Schildis das Schwimmen heute mit Rand- und Leineziehen.

Eisbären und Lippfische erhielten die gleichen Aufgaben wie die Enten vorher:

image               image

Damit allen klar wird, warum Körperspannung und –streckung so wichtig im Wasser sind, zeigte Tilo noch einmal an Land die Flächen, die man sonst gegen das Wasser schieben muß…

Schon besser…image

image          image

                   Rückengleichschlagarme rückwärts (Füße vorneweg)

image         image

              Gerhards Eisbären haben sichtlich Spaß an den heutigen Übungen.

imageAuch die Lippfische versuchen sich am Hundepaddeln rückwärts…

image            image

Die Schildis beim Rückenbeineschwimmen – mit Nudel sieht es schon richtig gut aus.

image          image

Jetzt kommt noch ein Arm dazu…     Anna beherrscht das Rückenschwimmen rückwärts echt gut!

imageDie Gewinner der Gruppentiere:

     Moritz     Julia        Dustin – herzlichen Glückwunsch!

     .

imageDie Frösche mußten heute bei Stephan viele Strecken schnell schwimmen – sogar nur mit den Beinen!

Auf die Pinguine warteten verschiedenste Schwimm-, Koordinations- und

Körperspannungsübungen:

image          image

Toter Mann mit Überkopfantrieb von Michi             Paul beim Rollerfahren

image            image

                        Klaus ließ seine Schwimmer paarweise schwimmen…

                                       imageKai und Tim

image           image

Richtig schwer: Brustschwimmen rückwärts als Gruppe oder wie Adrian –allein.

                 image                      image

Test neuer Trainingsmittel (Bremse)   und      Nora beim Anschlagen nach einem Sprint

Letzte Meter mit Nudel und dann noch eine Gratulation – unser „Urgestein“ Adrian wurde heute 17 und stand trotzdem als Übungsleiter am Becken und trainierte noch eine Stunde selbst mit! Das nenne ich echte Schwimmbegeisterung – bleib so Adrian und alles Gute von uns!

                                      image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.