Montagstraining 17.09.2012

Die Schwimm-Mäuse     

trainierten heute ihre Beinmuskulatur. Nach dem Einschwimmen zogen wir die Flossen an und gingen vom Rücken- und Kraulbeineschwimmen zur

Kraulgesamtbewegung über. Alle Kinder probierten, den Kopf ins Wasser zu nehmen. Mit den Flossen fällt es leichter, die Gleitbootlage einzunehmen. Auch das Rückenschwimmen ließen wir nicht aus.

Hier unsere zwei neuen „Mäuse“ Hannah und Marie.

 

 

Die Krokodile und Delphine durften heute allein bei Tilo trainieren.

Auch heute stellten wir kurze Sprints an den Anfang.

Danach widmeten wir uns dem Wassergefühl und der Technik bei allen Beinschwimmarten.

 

Während unsere Mäuse noch mit ihren Flossen unterwegs waren, zogen sich zum nun folgenden Ausdauerschwimmen

auch die Delphine und Krokodile Flossen an und schwammen dann

600m Beine.

Unsere Kleinsten glänzten vor den Augen ihrer größten Fans…

Das Schwimmen mit Flossen kostet immens Kraft, beim abschließenden Spielen waren aber alle Sportler wieder fit zum

Springen                 Tauchen

und Startsprung üben (hier Richard, Tim und Colin).

Die Gruppentiere gingen heute an:

Lisa-Maria und Gregor.

 

Ab 18 Uhr gehörten den Haien Bahn4 und 5. Auch hier begann das Training mit Sprints der Frequenz und Geschwindigkeit.

Auf Bahn 5 trainierten die „Großen“ ihre Lungen. Zu Beginn gleiten alle solange wie möglich mit getrecktem Körper.

Anna ist als Jüngste die Erste,

damit alle Nachfolgenden sehen, wie ich es gern hätte. Anna und Elias

 

 

 

Hier kann man Lukas Adrian und

Alex bei den letzten Sprints sehen.

 

Es folgten Gleiten und Rutschen beim Beinschwimmen in allen 4 Lagen.

Während auf Bahn 5 viel getaucht wird, ziehen auf Bahn 4 die Jungs sehr lang und gleichmäßig ihre Bahn.

 

 

 

 

 

Robert eröffnete für die Hechte auf Bahn 5 das Training.

Auf Bahn 4 versammelten sich die schnellsten Hechte unter Tilos Anleitung , der dank Rückenproblemen viele Ratschläge vom Beckenrand aus geben kann. Kathrin hatte für die andere Bahn ein selbständig zu schwimmendes Pyramidenprogramm aufgeschrieben.

Heute gab es im ersten Trainingsteil viele Kraft- und Technikübungen im Wasser auf der schnellen Bahn.

Auf der Nudel lassen sich Armübungen sehr gut ausführen- hier oben seitwärts „wedeln“ und

hier von Jörg gezeigt: Kraul Arme nur das letzte Drittel.

Robert bei einem guten Rückenstart- bestaunt von Brigitte (links) und Yvonne (Mitte).

 

Ich freue mich schon auf das Freitagstraining, genau wie Kathrin.

Bis dann Tilo.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.