Internetbericht European Master Games Turin 2

clip_image002 clip_image004

Am letzten Wettkampftag eröffnete Astrid mit den 400m Freistil unser Programm.

clip_image006 clip_image008

Bei so langen Strecken bleibt viel Zeit für den Aufruf und das Laufen zur Startbrücke.

clip_image010 clip_image012

                                        Astrid war dabei inzwischen super entspannt.

clip_image014 clip_image016

Wieder einmal durfte sie auf Bahn 1 starten und bei diesem Wettkampf war das Mitlaufen des Trainers auch nicht ausdrücklich verboten.

clip_image018 clip_image020

So versuchte Tilo die liebe Astrid am Anfang etwas zu bremsen – leider vergebens. Tapfer kämpfte sie sich bis ins Ziel und erreichte mit 6:19,27min eine hervorragende Zeit, die sie auf Platz vier brachte.

Danach galt es für Jörg die schon sagenhaften 200m Delphin zu schwimmen.

clip_image022 clip_image024

Wieder einmal startete er auf Bahn 2 und er hielt phänomenal durch und schwamm mit 3:31,20min auf Platz vier.

clip_image002[4] Er war sichtlich zufrieden mit seiner Leistung!

Die 50m Rücken von Kathrin und die 50m Brust von Astrid wurden leider nur gefilmt, aber die Leistungen waren grandios. Mit knapp über 40 bzw. 41 Sekunden erreichten beide den heute scheinbar abonnierten vierten Platz!

Im letzten Rennen der Schwimmwettbewerbe, den 100m Freistil, gingen noch einmal Stephan und Tilo in der AK 50-54 an den Start.

clip_image004[4] clip_image006[4]

                     Stephan startete heute auf Bahn 7 mit silberner Badekappe.

clip_image008[4] clip_image010[4]

Nach einem vorsichtigem Sprung (Knieprobleme) legte er sich schön aufs Wasser und zog mit langen, kräftigen Zügen den Anderen auf den ersten 50 Metern davon:

clip_image012[4] clip_image014[4]

Er wendete als Erster in hervorragenden 32,08 Sekunden. Bis zur Hälfte der zweiten Bahn konnte er das Tempo gut halten, dann wurde es sichtlich schwerer.

                           clip_image016[4]

Tapfer kämpfte er sich ins Ziel und blieb deutlich unter 1:10min. Damit wurde er 14.

clip_image018[4] clip_image020[4]

        Tilo war sichtlich nervös, er wollte unbedingt die Minute knacken.

clip_image022[4] clip_image024[4]

Zum letzten SSV-Start hatte er die Bahn 6 bekommen, zumindest ein gleichaltriger Kontrahent startete auf Bahn 3.

clip_image026 clip_image028

Ein weiter Startsprung und lange, kräftige Züge brachten Tilo mit an die Spitze des Feldes.

clip_image030 clip_image032

An der Wendelagen die ersten vier Schwimmer nur 32 Hundertstel auseinander und Tilo auf Platz 2.

clip_image034 clip_image036

Wie geplant versuchte er nun die Frequenz etwas zu steigern, um das Tempo möglichst lange zu halten. Dies gelang relativ lange und Tilo schlug als Erster in 59,20s an!

clip_image038 clip_image040

          Damit blieb er als einziger der über 50-jährigen unter der Minutenmarke.

                               clip_image042

               Sichtlich erschöpft war damit der Wettkampf auch für ihn beendet.

clip_image044 clip_image046

Beim Warten auf die abschließenden Siegerehrungen begegnete uns eine „komische Astrid“ mit Mexikanerhut….

clip_image048 clip_image050

                        Eine Erklärung war bald gefunden – ein Trikottausch!

clip_image052 clip_image054

Hier wurde Tilo klar, für die 100m Freistil würde er seine dritte Goldmedaille bekommen.

                         clip_image056

                    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung vom gesamten Team! –

clip_image058 clip_image060

und natürlich von : Mia! Helmut wollte nun gar nicht mehr aus der Schwimmhalle!

.

Hier nun alle Zeiten und Platzierungen unserer Schwimmer:

Strecke

Name

Zeit

Platz

50m Freistil

Kathrin

33,56s

4.

Stephan

30,73s

15.

Tilo

26,96s

3.

800m Freistil

Astrid

13:05,04min

5.

200m Rücken

Tilo

2:35,66min

1.

100m Delphin

Jörg

1:30,57min

5.

100m Rücken

Tilo

1:10,85min

1.

50m Delphin

Stephan

35,65s

18.

Jörg

34,71s

15.

200m Freistil

Stephan

2:46,82min

21.

4x50m Freistil mixed

Tilo

26,59s

3.

Astrid

32,66s

3.

Jörg

30,93s

3.

Kathrin

32,44s

3.

400m Freistil

Astrid

6:19,27min

4.

200m Delphin

Jörg

3:31,20min

4.

50m Rücken

Kathrin

40,62s

4.

50m Brust

Astrid

41,81s

4.

Stephan

43,11s

10.

100m Freistil

Stephan

1:09,44min

14.

Tilo

0:59,20min

1.

In den nächsten Tagen blieb Zeit, um sich sowohl Turin und die Umgebung, als auch andere Sportwettbewerbe anzusehen:

clip_image062 clip_image064

clip_image066 clip_image068

                                                                                Badespaß mitten in der Innenstadt

clip_image070 clip_image072

clip_image074 clip_image076

                                Schöne kleine Gässchen mit kleinen Lädchen:

clip_image002[6]

                                Eisdiele                                                      Pizzeria

clip_image005 clip_image007

clip_image009 clip_image011

Manche Restaurants boten für die Sportler Ermäßigungen an!

clip_image013 clip_image015

                                                                                        Alte römische Baureste

clip_image017 clip_image019

                       Caesar                                                                 Garibaldi

clip_image021 clip_image023

Wir besuchten mit Helmut und Astrid auch den See, wo der Triathlon geschwommen wird –

clip_image025 clip_image027

                        einfach traumhaft und ca. 27°C Wassertemperatur!

clip_image029 clip_image031

Am gegenüberliegenden Ufer gibt es eine wunderschöne Pizzeria mit Aussichtsterasse!

Die meisten anderen Sportarten fanden in Turin selbst statt:

clip_image033 clip_image035

                                                   Badminton in der Halle

clip_image037 clip_image039

                Fechten war nicht zu finden, bzw. wohl schneller vorbei, als gedacht?!

clip_image041 clip_image043

In den kleinen kraxligen Gebirgen gibt es wunderschöne Wasserfälle zum Baden und

clip_image045 clip_image047

                                            süße, kleine Städtchen und Dörfer…

clip_image049 clip_image051

                     clip_image053

clip_image055 clip_image057

           Beachvolleyball fand an mehreren Stellen mitten in der Großstadt statt.

clip_image059 clip_image061

                Zwischen diesen beiden Feldern bolzten ein paar italienische Jungs.

clip_image063 clip_image065

            Bei den Leichtathleten waren an diesem Tag die Hürdenläufer gefragt.

clip_image067 clip_image069 clip_image071

Wobei es in einigen Altersklassen nicht immer beim Laufen bzw. Überspringen blieb…

clip_image073 clip_image075

        Von der Tribüne aus hatte man einen super Rundumblick auf das Geschehen.

clip_image077 clip_image079[4]

clip_image081 clip_image083

An der letzten Hürde strauchelte der Führende und zwei andere Läufer fielen sich glücklich im Ziel in die Arme. Aber er holte immer noch die Bronzemedaille.

clip_image085 clip_image087

                       clip_image089

An unserem letzten Abend zeigten im Park des Eröffnungscenters einige Kampfsportarten,

clip_image091 clip_image093

                                                      was sie so können…

clip_image095 clip_image097

                     Fürs Boxen im Ring können sich die Beiden wohl nicht so richtig begeistern…

clip_image099 clip_image101

        Aber die Erwärmung ist total interessant.          Weiter hinten gab es „Stockkampf“

clip_image103 clip_image105

Als Abschluß spazierten wir zum Brunnen der 12 Monate, wo uns Helmut sein T-Shirt für seinen morgigen Triathlon präsentierte. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Durchhaltevermögen, damit er sein Ziel von unter 2 Stunden erreicht!!!

clip_image107 clip_image109

                      Liebe Grüße aus Turin von Familie Niedermanner!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.