Freitagstraining 01.06.2018

Mut ist wieder einmal erforderlich für unsere Jüngsten – als Noch-Nichtschwimmer sollen

clip_image002  clip_image004

sie sich ins große Becken stürzen und eine Bahn „schwimmen“. Da dürfen die Eltern noch kräftig helfen!

clip_image006  clip_image008

                   Vom Startblock springen verlangt ebenfalls einige Überwindung:

clip_image010  clip_image012

                                        Vian                                                         Paul

clip_image014  clip_image016

                                   Carl                                                                  Luise

                        clip_image018

          Haie und Seesterne begannen ein Ausdauerwettschwimmen zum Kindertag.

clip_image020

In 15 Minuten galt es, so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. Zum Ausgleich wurde das Alter der Kinder pro Bahn zusammengezählt und die erreichte Gesamtzahl der Bahnen dann durch diese Summe dividiert. Der Sieger sollte dann gleich Spielezeit haben.

Bahn 4 schaffte 114 Bahnen mit einem Gesamtalter von 62, d.h. 114:62 = 1,84.

Bahn 5: 148 Bahnen; Alter 83 = 1,78 und Bahn 4 war Sieger! Spielen durften aber alle.

clip_image022  clip_image024

        Im kleinen Becken wurde unterdessen weiter am Schwimmenlernen gearbeitet.

                                clip_image026

                          „Das Wasser trägt uns!“ ist dabei die wichtigste Erkenntnis.

clip_image028 clip_image030

                                 Selbständig rückwärts starten ist dann der nächste Schritt.

                                   clip_image032

               Gleiten mit nur ganz leichter Hilfe oder auch schon die Beine zu Hilfe nehmen.

clip_image034  clip_image036

   „Tilo, guck mal, ich kann schon schwimmen!!!“                   Und tatsächlich Amalia kann es!!!

clip_image038  clip_image040

                                      Carl – erst mit Hilfe und dann ganz mutig: ohne!!!

                                             clip_image042

                                                 Levis ist ebenfalls richtig gut dabei!

clip_image044  clip_image046

               Den Abschluß bildet in dieser Gruppe der Kampf mit dem Wasserfall…

clip_image002[4]

         Begrüßungsrunde mit der nächsten Gruppe – schon mit Untertauchen (!!!),

clip_image004[4]

                                           strampeln und dabei naß werden,

clip_image006[4]

                                         sowie mit den Händen ins Wasser platschen.

clip_image008[4]  clip_image009

Auch hier lernen die Kinder, wie gut uns das Wasser trägt, wenn die Körperspannung stimmt…

                        clip_image011

        Wenn die große Schwester hilft, geht es ganz besonders schnell mit dem Lernen!

clip_image013 clip_image015

                       Zuletzt dann der Test im großen Becken im richtig tiefen Wasser.

                     clip_image017

                        Bei der AWG trainierte wieder einmal Silvio am eifrigsten.

Ab 17 Uhr galt für Wale, Delphine, Pinguine und Schildkröten der gleiche Ausdauerwettkampf, wie schon für die Kiddis in der vorherigen Stunde:

clip_image018[4] clip_image020[4] clip_image021

Die Trainer notieren die Bahnen: Gerhard, Klaus, Paula und Kai zusammen mit Mama Schmidt auch die Bahnen bei den kleinen Eisbären.

clip_image023  clip_image024[4]

          Diese versuchen die 8 Bahnen für das Schwimmabzeichen in Bronze zu schaffen!

clip_image025 clip_image026[4]

Unter Beobachtung durch ihre Eltern und natürlich angespornt von Kathrin schwimmen sie ihre 8 Bahnen.

                                 clip_image028[4]

                                             Abklatschen nach diesem Erfolg!

clip_image030[4] clip_image032[4]

Nun fehlte nur noch das Tauchen – aber mit viel Üben und großer Überwindung holt ein Kind nach dem anderen einen Ring vom Beckenboden herauf!

                            clip_image002[6]

                   Zum Kindertag gab es dann eine sehr lange Spielezeit für alle!

Ach ja, hier noch die Ergebnisse:

Bahn 1 – die Schildkröten 172 Bahnen; Alter 87 = 1,98

Bahn 2 – die Pinguine 84 Bahnen; Alter 45 = 1,87

Bahn 3 – die Delphine 180 Bahnen; Alter 85 = 2,12

Bahn 4 – die Wale 148 Bahnen; Alter 71 = 2,08.

Bei den Seepferdchen gab es noch ganz viele Bronzekinder zu ehren:

clip_image004[6]

                 Frida,                    Clarissa,          Melija,   Mathilda,   Henriette – herzlichen Glückwunsch!

Bei den Fröschen wollte Fynn sein Goldabzeichen ablegen und so schwamm er mit Angelina die 50m Brust gleich mal deutlich unter einer Minute!

clip_image006[6] clip_image008[6]

                                                   Der verletzte Kai nahm sich als Trainer die schnellen Walroße.

clip_image010[4] clip_image012[4]

Die ruhigen Walroße schwammen Staffeln – Jungs gegen Mädchen, während im Rückenschwimmen die Mädchen gewannen, lagen beim Brustschwimmen die Jungs vorn!

clip_image014[4] clip_image016[4]

                           Stephans Erwachsene nahmen heute die Flossen zu Hilfe.

clip_image018[6]   clip_image019

Während Patrick noch Delphin schwamm, konnten die Frösche schon ihren Kindertag genießen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.